Über Britta

Britta Kretschmer ist Online-Redakteurin, Autorin und Ex-Wissenschaftlerin. Britta lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Köln. Das Webgrrl gestaltet Wordpress-Blogs, berät in Sachen Texten für Social Media und veröffentlicht unter www.mehr-welten.de Nachrichten einen Jugendthriller, in dem es um Medizin, Politik und Physik geht. Britta mag Bücher, Filme und Rockmusik und liebt Orang-Utans.

Broken Harbour

Das Cover von Tana Frenchs Buch Schattenstill zeigt ein abgeerntetes Feld mit kleinen Heuhaufen und den Silhouetten kleiner Zweige, die von oben ins Bild ragen

Tana French at her Best Kürzlich schrieb ich hier über die Welt der Tana French. Ich hatte ihre ersten drei Veröffentlichungen in umgekehrter Reihenfolge gelesen und so bereits 2039 Seiten mit ihr verbracht. Bevor ich mich an die nächsten 729 heranmachte, brauchte ich eine kleine Atempause. Da konnte ich ja noch nicht ahnen, dass mir mit »Schattenstill« (Broken Harbour) ihr … mehr …

Sterbenskalt im totengleichen Grabesgrün

Die Welt der Tana French Manche Menschen schrecken vor Büchern zurück, die mehr als 600 Seiten haben. Manchen sind schon 300 zu viel. Wer Tana French lesen möchte, darf keine derartige Phobie haben. Schwer vorstellbar, dass die irische Autorin einst mit Kurzgeschichten angefangen hat. Ihre Qualität liegt vor allem in der Tiefe ihrer Figuren, und das braucht Platz. Das ist … mehr …

Lady Windermere’s Fan by Oscar Wilde Teil 2

Premiere in der Bonner Brotfabrik Im Juni traf ich die Kölner Schauspielerin Esther Takats und sprach mit ihr über die aktuelle Theaterproduktion der Bonner University Shakespeare Company (Interview mit Esther Takats). Am 05.07. fand nun die Premiere der Gesellschaftskomödie »Lady Windermere’s Fan« in der Bonner Brotfabrik statt – und Fischpott war mit dabei. »What a charming wicked creature!« schrillt es … mehr …

Lady Windermere’s Fan by Oscar Wilde Teil 1

Eine junge Frau mit dunklen Haaren in einem schwarzen Pullover steht auf einer Rolltreppe. Sie ist nach oben fahrend zu sehen, direkt auf die Kamera zu.

Interview mit »Mrs Erlynne« Esther Takats Ich treffe die Kölner Schauspielerin Esther Takats im Cafe. Bei stilgerechtem Earl Grey (Esther) und profanem Kaffee (ich) erzählt sie von der aktuellen Produktion der Bonn University Shakespeare Company. Die Premiere der Gesellschaftskomödie von Oscar Wilde findet am 05.07.2012 in der Bonner Brotfabrik statt. Heute setzt mich die Medizinstudentin und Krankenschwester, deren Begeisterung dem … mehr …

Gott der Finsternis

Erebos – ein Jugendthriller von Ursula Poznanski Die klassisch Gebildeten unter uns wissen: In der griechischen Mythologie ist Erebos der Gott der Finsternis, ein Herrscher der Unterwelt. Wer es nicht weiß, liest es nach. Uns ist das gestattet. Teilnehmern des gleichnamigen Spiels im gleichnamigen Roman von Ursula Poznanski hingegen könnte ein derartiger Ausdruck von Neugier das virtuelle Leben kosten. Da … mehr …

Aug in Aug mit den Eisbären

Wenn die Kamera zur Handlungsfigur wird März in Spitzbergen/Norwegen. Eine Eisbärmutter verlässt mit ihrem Jungen das Winterquartier. 6 Monate hat sie in der Geburtshöhle, einem Schneeloch, verbracht und muss nun erst einmal mit Turnübungen ihre Beweglichkeit wiederherstellen. In der Folge steht Nahrungssuche auf dem Programm, die Gute hat nämlich im letzten halben Jahr nichts zwischen die Zähne bekommen. Doch so … mehr …

Probleme alleinerziehender Großkatzen

Im Reich der Raubkatzen (African Cats) Sita ist alleinerziehende Mutter. Wer auch immer der Vater ihrer fünf Kinder ist, sie hat schon längst das Weite gesucht in der Masai Mara, dem Nationalpark im Südwesten Kenias. Denn Sita ist eine gestandene Gepardin, und die ziehen ihre Kinder grundsätzlich alleine auf. Besser so: Geparden-Männer haben ein gespaltenes Verhältnis zu ihrem Nachwuchs und … mehr …

Männer die Frauen hassen

Rooney Mara als "Lisbeth Salander" in Sony Pictures' VERBLENDUNG.

Anmerkungen zu »Verblendung« (»The Girl with the Dragon Tattoo«) Karl Stieg-Erland »Stieg« Larsson war der Titel seines Roman-Erstlings sehr wichtig. »Män som hatar kvinnor« (»Männer, die Frauen hassen«) heißt »Verblendung« im schwedischen Original. Seiner Verlegerin soll der im November 2004 verstorbene Autor gesagt haben, dass sie über vieles verhandeln könnten – der Titel hingegen sei »kompromisslos«. Wir werden nicht mehr … mehr …

Menschenjagd auf Russisch

Propagandaplakat und Auto in der UDSSR 1974

»Child 44«, »The Secret Speech« und »Agent 6« von Tom Rob Smith Er ist ein begnadeter Jäger. Nur besteht seine Beute nicht aus Wild. Leo Stepanovich Demidov jagt Menschen. Vermeintliche Verräter, denn Verrat ist die einzige Straftat, die die Sowjetunion der frühen Fünfzigerjahre kennt. Die Schwere des Vorwurfes entscheidet, ob der Beklagte im Gulag dahinvegetiert oder direkt exekutiert wird. Gnade … mehr …

Die Gewohnheiten des Jack Reacher

Cover von Lee Childs Buch The Affair

»The Affair« von Lee Child März 1997. In sechs Monaten wird Jack Reacher als heimatloser Ex-MP in »Killing Floor / Größenwahn« die weltweite Erfolgsserie des britischen Autoren Lee Child begründen. Im Frühjahr 1997 aber ist der Militärpolizist im Rang eines Majors noch im Dienst, aktuell stationiert in der Criminal Investigation Devision der US-Army. Mit dem sechzehnten Band macht Lee Child … mehr …