Victoria

vic

Lasst uns über Gimmicks reden. Gimmicks sind in der Regel attraktive Beiwerke zu einem Produkt, die selbigem aber keinen zusätzlichen Wert verleihen. Bekanntestes Beispiel: In den 70er-Jahren revolutionierte das deutsche Yps-Heft das Gimmick, bot zu dem Heft jedes Mal ein anderes kleines Geschenk, seien es die berüchtigten Urzeitkrebse oder leicht zerbrechliches Plastikspielzeug. Mit anderen Worten: Sieht schick aus, bringt aber … mehr …

’71 – Hinter feindlichen Linien

'71_DVD_Cover

Regisseur Yann Demange legt mit ’71 – Hinter feindlichen Linien einen Film über den Nordirlandkonflikt vor. Dieser Bürgerkrieg zwischen Protestanten und Katholiken hat im Zeitraum von 1969-1998 mehr als 3.500 Menschenleben gekostet, mehrheitlich Zivilisten. Erst das Karfreitagsabkommen vom 10. April 1998 beendete dieses Kapitel der Britisch-Irischen Geschichte. Inzwischen wird der Konflikt nur mehr als „Trouble“ heruntergespielt. Ein Gastbeitrag von Ulf. … mehr …

Southpaw

sp

Regie: Antoine Fuqua Mit: Jake Gyllenhaal, Rachel McAdams, Forest Whitaker, 50 Cent Im Grunde macht Southpaw Spaß. Den leicht zu begeisternden Sportliebhaber erwarten überzogene Boxkämpfe mit mehr Volltreffern als ein Rudel Klitschkos einstecken könnten. Cast, Soundtrack und Regisseur sind wohlgewählt. Und wer mag, darf sich an Gyllenhaals olympischer Physis erfreuen. Leider nur bemüht sich Southpaw allzusehr darum, als Boxerdrama ernstgenommen … mehr …

Das Märchen der Märchen

das-marchen-der-marchen

König Lustmolch und das blutige Ende Disney ist schuld. Der Multimedienkonzern der sauberen Familienunterhaltung hat aus Märchen harmlose Geschichten aus der Sagenwelt gemacht, Folklore-Fantasy für Kinder. Doch wenn wir wieder einen Blick auf die Geschichten aus alter Zeit werfen, genau hinsehen und zwischen den Zeilen lesen, erinnern wir uns wieder daran, dass viele Märchen geradezu gespickt sind mit absurden, grausamen … mehr …

The Liberator

liberator_dvd_cover

Guavenpflücken mit Simón Es gibt seit Anbeginn der Filmgeschichte gefühlte Fantastillionen an Historienschinken, seien es Ben Hur, Braveheart oder Der Untergang, die sich um die Taten und Untaten einiger weniger Protagonisten der Weltgeschichte drehen. Mit The Liberator (Original: Libertador) versucht Regisseur Alberto Arvelo in einer venezolanisch-spanischen Koproduktion über das Leben des Freiheitskämpfers Simón Bolívar (1783-1830; gespielt von Édgar Ramírez) einen … mehr …

Backcountry – Gnadenlose Wildnis

BACKCOUNTRY_Schwarzbaer

Was kann man erwarten, wenn einem schon das Cover eines Films werbewirksame Zitate wie „Ein Höllentrip“ und „Du wirst nie wieder campen gehen“ um die Ohren haut? Richtig eine Gruppe dummer Teenies, die sich im Wald verlaufen und dort … Halt, stopp, so war das ja gar nicht. REWIND. Whoosh, gut, nochmal von vorne. Backcountry basiert lose auf einer wahren … mehr …

Inside Out – Alles steht Kopf

insideout

Da ist er also, der neue Animations-Film der Pixar Studios. In den USA hat er bereits das beste Startwochende für einen Pixar-Film mit einem Umsatz von ca. 90 Millionen Dollar (und damit erfolgreicher als Avatar, der es „nur“ auf 77 Millionen Dollar brachte) hingelegt. Immer noch deutlich unter dem Ergebnis des ebenfalls von Disney vertriebenen Avengers – The Age of … mehr …

Ant-Man

AntMan_Plakat

Ant it goes on Ant on Ant on Ant on … Wie cool wäre es, auf Ameisen durch Türschlitze reiten zu können? Oder auf Däumlingsgröße geschrumpft übermenschliche Stärke zu besitzen? Und wie cool wäre ein Superheldenfilm mit Brian Fantana, Gordon Gecko und Tauriel? Mit Ant-Man bringen die Marvel Studios einen ihrer ältesten, aber eher unbekannten Superhelden auf die Leinwand und … mehr …

Origin – Spirits of the Past

Cover von Origin Spirits of the Past. Ein junges Mädchen vor grüner Wiese.

Von Menschen und Bäumen Gelegentlich erscheint es reizvoll, einen Film ohne jegliches Vorwissen zu schauen. Insbesondere, wenn man sich, möglichst objektiv, eine unbeeinflusste Meinung bilden möchte: ein Filmplakat, ein Titel, eventuell mit vagem Wiedererkennungswert aus flüchtig wahrgenommener Werbung, aus Internetforen etc. So hält man den Erwartungshorizont überschaubar klein – in quantitativer wie qualitativer Hinsicht – und erlebt dadurch gerne die … mehr …

Kind 44 (Film)

© 2015 Concorde Filmverleih GmbH

Im Paradies gibt es keine Mörder Das nenne ich mal eine Karriere: Gerade war der englische Schriftsteller Tom Rob Smith noch froh, überhaupt einen Verlag für sein Erstlingswerk Kind 44 gefunden zu haben, da meldete sich kein Geringerer als Ridley Scott bei ihm und lud ihn in das Londoner Büro seiner Produktionsfirma ein. Sich zwischen Requisiten aus Gladiator und Alien … mehr …