[REC]4: Apocalypse

REC 4: Apocalypse, DVD Cover

Seit ich im zarten Alter von zwölf Jahren meinen ersten Zombiefilm gesehen habe, bin ich ein großer Fan des Genres. Es war The Return of the living Dead und im Nachhinein betrachtet bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich die Zombies waren, die es mir angetan hatten, oder die Tatsache, dass eine rothaarige Punkerin splitterfasernackt auf einem Grab getanzt … mehr …

The Canal

The Canal (DVD-Cover)

Obwohl ich in den letzten Jahren gar nicht mehr so sehr auf Horror-Filme stehe bzw. nicht mehr so viele Filme aus diesem Genre schaue oder eher: mich nicht mehr so viele Filme aus diesem Genre interessieren, liegt meine Review-Quote auf Fischpott im Horror-Bereich recht weit oben. Nach Dark House, WER und The Second Coming also schon wieder gar horrible Unterhaltungskost. … mehr …

Foxcatcher

foxcatcher

Es gibt Filme, die werden für viele Oscars nominiert und gewinnen keinen. Üblicherweise sind das jedoch eher Werke, die für die Kategorien „bester Sound“, „beste Kostüme“ und „beste Tischdekoration“ nominiert werden. Foxcatcher hingegen wurde für den besten Hauptdarsteller (Steve Carell), den besten Nebendarsteller (Mark Ruffalo), den besten Regisseur (Bennett Miller) und das Originaldrehbuch (Eric Max Frye and Dan Futterman) vorgesehen. … mehr …

Northmen – A Viking Saga

cover_northmen_dvd

Ein Gastbeitrag von Judith C. Vogt. Eigentlich ist es ja viel schöner, einen Film zu verreißen, den man gerne gut finden wollte. Im letzten Jahr hatte ich das Vergnügen drüben auf meiner Website mit Snowpiercer und Guardians of the Galaxy – denn Filme doof zu finden, die alle mögen, macht irgendwie mehr Spaß, als einen Hund zu treten, den sowieso … mehr …

Chuck Norris: Seine 10 besten Filme

chuck_silence

Carlos Ray Norris ist Karateweltmeister des Jahres 1968.1 Kein Wunder also, dass in seinen Filmen viel geboxt und noch viel mehr getreten wird. Ein viel größeres Wunder ist es allerdings, dass in vielen seiner Filme so wenig gekämpft wird. Warum dreht man einen Film wie The Delta Force (1986), in dem Norris sich an Maschinengewehren erfreut, Panzerfäuste abfeuert und Motorrad … mehr …

75 Jahre Chuck Norris

Chuck_Norris_(1976)_Alan_Light

Lieber Herr Norris, meine Sie betreffende Lieblingsanekdote ist die eines Freundes, dessen Liebste eines Abends nach Hause kam und ihn mit der Erkenntnis ihres Tages fütterte: „Du, diesen Chuck Norris – aus den Chuck-Norris-Facts – den gibt’s ja wirklich!“ Ja, es gibt Sie wirklich. Doch niemand weiß etwas über Sie, genauso wie niemand jemals einen Ihrer Filme gesehen hat – … mehr …

Dark House

darkhouse_artwork_2d_ohne_fsk

Wenn sich ein Film Dark House nennt habe ich eine gewisse Erwartungshaltung. Ich erwarte nämlich viele Nachtaufnahmen, ein dunkles Haus – welches möglichst unheimlich in Szene gesetzt wird – und eine Horde Teenager, die sich, aus welchem Grund auch immer, genau in dieses Haus verirrt. Das Cover der Blu-Ray verspricht dann on Top auch noch einen axtschwingenden Irren (gespielt von … mehr …

The November Man (DVD)

The_November_Man_CoverDVD

Der Russe ist böse und die CIA ist es auch Über zwölf Jahre ist es her, da Ihre Majestät Pierce Brosnan aus den Diensten als Doppelnull-Agent entlassen hat. 2014 kehrt der gebürtige Ire zurück in die Welt des Spionagethrillers, passend zu seiner US-Einbürgerung zehn Jahre zuvor diesmal im Dienst der CIA. In The November Man übernimmt er die Rolle des … mehr …

Wolves

Wolves_DVD_cover

Noch ein kanadischer Werwolffilm: Nach Wolfcop macht in Wolves ein Teenager im Wolfpelz die dichten Ahornwälder unsicher. Gemeinhin unterscheiden wir in der Lykanthropologie zwei Phänotypen: Den Spitznasenwerwolf und den Stumpfnasenwerwolf. Erster ist aus den Filmen American Werewolf, Ginger Snaps und der Underworld-Reihe bekannt, das Auftreten des zweiten wird in Wolfman, Teen Wolf, Wolfcop und im vorliegenden Werk Wolves dokumentiert. Der … mehr …

Stonehearst Asylum

Stonehearst_Asylum

Ein gefeierter Regisseur verfilmt mit einem bis in die kleinste Nebenrolle hochkarätigen Cast einen der beliebtesten Autoren der letzten zwei Jahrhunderte. Wenn das Ergebnis nur sang- und klanglos für den Heimvideomarkt erscheint, kann einen das schon stutzig machen. Lohnt sich Brad Andersons Edgar Allan Poe-Verfilmung Stonehearst Asylum trotzdem oder sollte man lieber den Mantel des Schweigens darüber ausbreiten? England in … mehr …