Houses of Terror

Stellt euch vor, es ist mal wieder Halloween. In ganz Amerika warten mehr oder weniger liebevoll gestaltetes Spukhäuser darauf, von auf den besonderen Nervenkitzel fixierten Besuchern aufgesucht zu werden. Was aber, wenn man dank dem unüberschaubar großen Angebot quasi abgestumpft ist? Richtig, man setze sich mit seinen Freunden in ein Wohnmobil und klappert die offenkundig krassesten Horrorhäuser ab. Und dann … mehr …

Auf Monsterjagd

Die Beine schmerzen. Erst zwei Hinweise sind gesammelt. Und da draußen wimmelt es von Infizierten. Wir haben keine Chance. Einen Hauch von Zombiekalypse haben Besucherinnen der Next Level Conference in der vergangenen Woche erlebt. Auftakt der Konferenz über Kunst und Kultur der digitalen Spiele war das Spiel/die Performance »Spielt um euer Leben« vom Kollektiv Invisible Playground. Wir haben hier mal … mehr …

Chronicle

Mach endlich mal die Kamera aus! Pseudodokumentarische Handkamera-Filme sind nicht erst seit „Paranormal Activity“ der letzte Schrei: Die so genannten „Found Footage“-Machart soll dem Zuschauer suggerieren, das Filmgeschehen aus der Sicht des die Handlung filmenden Protagonisten zu beobachten. Dazu kommt noch das ominöse Geraune, alles basiere auf „wahren Begebenheiten“. 1999 startete „The Blair Witch Project“ den Trend. Doch Hollywood war … mehr …