Vaiana

Die junge Frau und das Meer Eine polynesische Prinzessin überquert den Ozean auf der Suche nach dem legendären Helden Maui – um eine Katastrophe zu verhindern, die der halbgöttliche Hallodri eingeleitet hat. So beginnt Vaiana – im Original Moana – aus den Disney-Studios. Vorab eine Warnung: Ja, es wird gesungen. Aber das ist auch gut so. Maui war’s! Wunderschöne Inseln, … mehr …

Das Märchen der Märchen

König Lustmolch und das blutige Ende Disney ist schuld. Der Multimedienkonzern der sauberen Familienunterhaltung hat aus Märchen harmlose Geschichten aus der Sagenwelt gemacht, Folklore-Fantasy für Kinder. Doch wenn wir einen Blick auf die Geschichten aus alter Zeit werfen, genau hinsehen und zwischen den Zeilen lesen, erinnern wir uns wieder daran, dass viele Märchen geradezu gespickt sind mit absurden, grausamen und … mehr …

Northmen – A Viking Saga

Ein Gastbeitrag von Judith C. Vogt. Eigentlich ist es ja viel schöner, einen Film zu verreißen, den man gerne gut finden wollte. Im letzten Jahr hatte ich das Vergnügen drüben auf meiner Website mit Snowpiercer und Guardians of the Galaxy – denn Filme doof zu finden, die alle mögen, macht irgendwie mehr Spaß, als einen Hund zu treten, den sowieso … mehr …

Maleficent

„Tu’ mal lieber die Märchen!“ Märchenfilme sind derzeit der heiße Scheiß in Hollywood. Sie kosten die Studios keine Lizenzgebühren (die Brüder Grimm sind lange tot und haben die Geschichten nur aufgeschrieben, nicht verfasst) und das Publikum kennt Aschenputtel und Co. bereits. Insbesondere Disney kann mit der eigenen Märchenkompetenz punkten und hat jetzt eine Neuerzählung von Dornröschen in die Kinos gebracht. … mehr …

Michael Kohlhaas (2013)

Wenn sich Menschen im Recht fühlen, kommt es schnell zu unschönen Eskalationen. Autofahrer brüllen sich an, Nachbarinnen sägen Äste ab und am oberen Ende der Skala laufen Menschen Amok. Alles bloß Peanuts für Michael Kohlhaas, den Held jener gleichnamigen Novelle von Heinrich von Kleist, neu verfilmt von Arnaud des Pallières. Wegen der Misshandlungen zweier Pferde stellt Kohlhaas ein Bauernheer zusammen … mehr …

Männer mit Schwertern

Berserk – Das goldene Zeitalter 1 Ein Krieger, ein Schwert, keine Verantwortung. So sieht der junge Söldner Guts sein Leben. Sein Mut und seine Schwertkunst haben die letzte Belagerung entschieden und der Befehlshaber bietet ihm einen Titel und jede Menge Geld. Aber der Heißsporn schlägt alles aus, lässt sich auszahlen und zieht als freier Mann seiner Wege. So beginnt die … mehr …

Bei Fischpotts unterm Baum …

Während der Festtage konnten die Fischpötte natürlich wieder allerlei Medien konsumieren. Ein paar Kurzkritiken der Filme und Bücher, die zwischen den Mahlzeiten eingenommen wurden. 1. »Wind« von Stephen King Mittenrein in seine »Dunkle-Turm«-Reihe setzt der Gruselkönig eine Erzählung in einer Erzählung. Die Geschichte des ‚Fellmannes‘, eines mörderischen Gestaltwandlers erzählt der Recke Roland als Geschichte aus seiner Jugend. In ihr wiederum … mehr …

Demon Knights

In der Mitte des Bildes ist der gehörnte Kopf eines Dämonen mit rot leuchtenden Augen zu sehen. Links hinter ihm spannt eine Frau, deren Haare im Wind wehen, einen Bogen. Links vor ihm ist eine Frau mit einem gehörnten Helm und einem Schwert zu sehen.Direkt vor dem Dämon hebt eine Frau in einem Umhang mit einem Amulett auf der Stirn ihre Hand. Rechts vorne im Bild ist eine knapp bekleidete Kriegin mit einer Kettenwaffe in den Händen. Rechts hinter dem Dämon steht ein lächelnder bärtiger Araber mit einem Krummsäbel. Rechts im Hintergrund hebt ein wild aussehender Bärtiger schreiend eine riesige Axt.

Unter dem Titel The New 52 hat DC Comics 2011 den großen Relaunch aller laufenden Comicserien gestartet. Darunter sind außer alten Bekannten wie Superman und Batman auch ein paar Neustarts. Mit der Reihe Demon Knights geht es ins Mittelalter der Superhelden. Der Dämon Etrigan ist an den Körper des Menschen Jason Blood gefesselt: Abwechselnd wandelt einer der beiden auf Erden, … mehr …

Merida – Legende der Highlands

Ein Wandteppich. Links ist die Titelheldin Merida zu sehen, die rote Haare hat und ein blaues Kleid trägt. Rechts steht ein großer schwarzer Bär, die Hand des Mädchens und die Pranke des Bären berühren sich in einer Handreichungsgeste. Über dem Berührungspunkt flackert ein blaues Irrlicht.

Merida ist keine typische Prinzessin, weder für Disney-Verhältnisse noch für andere: Weder küsst sie einen Frosch oder andere Prinzen noch ist sie in 2D animiert. Es war einmal eine Prinzessin … wie ein klassisches Märchen fängt auch die Geschichte von Merida an. Sie ist die Tochter des Königspaars Fergus und Elinor, irgendwann im mittelalterlichen Schottland. Gegen den Willen ihrer Mutter … mehr …

Snow White and the Huntsman

Starke Frauen, Schlachtgetümmel, Schneewittchen! Hätte mich Anfang 2012 jemand gefragt, welche von beiden kommenden Schneewittchen-Verfilmungen die visuell ansprechendere sein wird, hätte ich auf Mirror Mirror von Tarsem Singh gesetzt. Weit gefehlt! Snow White and the Huntsman von Rupert Sanders hat tolle Effekte, grandiose Landschaften und hervorragende Kostümierungen. Dass dabei noch die Story stimmt, ist ein erfreulicher Bonus. Denn trotz der … mehr …