Jahresrückblick 2015: Lars

Sequels zu Remakes von Reboots 2015: wohl nicht das beste Jahr für den Freund der Popkultur. Wahrscheinlich liegt es auch an mir, aber im Grunde war es, auch in den letzten Jahren, vor allem „the more it stays the same, the less it changes“ (Spinal Tap). Comic Das Comicjahr 2015 ist leider überschattet von dem Anschlag auf Charlie Hebdo. Innerhalb … mehr …

Altersmilde oder angepasst?

Bad Religion und der Weihnachtspunk Ein Gastbeitrag von Nils. In der langen Schlange einer Discounterkasse zu stehen bedeutete in den vergangenen Wochen zugleich ein intensives Studium verschiedenster Adventskalender, von Marzipankartoffeln, Weihnachtsmännern und anderem Kram und Zeug. Jedes Jahr aufs Neue Hohn, Spott und dann doch der Einkaufswagen. Mein persönliches Highlight dieser Tage: Der „Sexy Christmas-Girls“- Kalender für 1,99 € direkt … mehr …

Schön auffe Omme!

Mit Schmackes! Punk im Ruhrgebiet Als ich das erste mal von »Mit Schmackes« gehört habe, war mein erster Gedanke „Na, endlich!“. Während bei Punk jeder an Berlin, Hamburg und Düsseldorf denkt, hat die Bewegung im Ruhrgebiet als vermeintlicher Proll-Ableger nie die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdient. Mein zweiter Gedanke war „schwierig“, insbesondere aufgrund der Gefahr, dass am Ende vielleicht über … mehr …

Pussy Riot in der FAS

Lady Suppenhuhn: Das Terrorgleichnis Heute in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung: Moritz Gathmann, laut seinem Blog Russland-Reporter ohne Grenzen, übt Kritik an Pussy Terror. Es geht bei ihm nicht um die interessante Tatsache, dass junge hübsche Frauen weggesperrt werden und die ganze Welt mehr an ihnen als an allen anderen Weggesperrten in Russland interessiert ist. Moritz Gathmann fühlt sich in seinem … mehr …