Malmsturm – Das Interview

Das Rollenspiel Malmsturm verbindet Metal, erzählorientiertes Pen-and-Paper-RPG und Fantasy im Stil von Sword & Sorcery. Fischpott-Chefredakteur Fabian hat mit zwei der Machern ein Interview geführt, mit Werner H. Hartmann und Dominik Pielarski. Ihr benutzt Goldschnitt, schreibt Papierart und Schriftarten auf die ersten Seiten – ist Malmsturm in erster Linie ein Designprodukt? Werner: Nun, das ist natürlich vor allem eine Frage … mehr …

Adventures of Mana

Remake von „Mystic Quest“ für iOS und Android veröffentlicht Für den Gameboy-Klassiker „Mystic Quest“ 1 wurde ein 3D-Remake für das Smartphone entwickelt. Während Spielsteuerung und Graphik modernisiert und der Sound neu arrangiert wurde, entsprechen Story und Levelarchitektur dem Original 1:1. Story. Die Story inklusive aller Dialoge ist gegenüber dem Original unverändert2 Es gibt da diesen Mana Baum, Quell allen Lebens. … mehr …

Fragwürdige Studie: Gamer sind wie Roboter

Erster Teil des Interviews mit Johannes Breuer zu Verhaltensänderung durch Computerspiele Anfang des Jahres veröffentlichte die Universität Witten/Herdecke (UW/H) eine Studie, in der es um die Auswirkungen von Computerrollenspielen auf die menschliche Urteilskraft ging. Die Kernaussage der Studie ist, dass virtuelle Rollenspiele zu roboterhaftem Verhalten in der wirklichen Welt führen. Verbunden sei das mit dem Hineinversetzen in den Avatar, der … mehr …

Dungeons & Dragons: Dungeon Master’s Guide

Die hohe Kunst Das Leiten einer Runde Pen & Paper-Rollenspiel ist nicht einfach. Der Dungeon Master’s Guide, mit dem wir die Trinität der D&D5-Rezensionen abschließen, erklärt uns wie. Nachdem wir im Player’s Handbook gelernt haben, wie wir Charaktere bauen und das Monster Manual uns eine breite Auswahl antagonistischer Kreaturen präsentiert hat, verbindet der Dungeon Master’s Guide beide Welten. Er soll … mehr …

Link’s Awakening vs. Mystic Quest

Der Nintendo GameBoy in seiner klassischen Variante ist, an heutigen Maßstäben gemessen, nicht gerade ein Wunderwerk der Technik. Zur Verfügung stehen 8kb Arbeitsspeicher, eine Bildschirmdiagonale von 66 Millimetern, zwei Buttons und ein Steuerkreuz. Sie können vier Graustufen und 160*144 Bildpunkte unterscheiden.i Sein Batterieverbrauch ist beachtlich und sein Design war niemals ansprechend. Wäre er inzwischen in Vergessenheit geraten: Niemand dürfte sich wundern. Das … mehr …

Knights of Xentar

Desmond: „Kate!“ Kate: „Desmond! Ich habe Dich vermisst.“ Desmond: „Bestimmt. Ich war kaum weg, da hast Du Pietro geheiratet.“ Kate: „Nun, es ist schwer, Batterien in einer mittelalterlichen Welt zu finden.“ Durch das Amalgam derart unzüchtiger Dialoge mit klassischer Konsolen-Spielmechanik wird Knights of Xentar von einem durchschnittlichen zu einem ganz besonderen RPG. Xentar ist, salopp ausgedrückt, ein Manga-Titten-Rollenspiel von Megatech … mehr …

Dungeons & Dragons: Monster Manual

Monster sind für das Rollenspiel das Salz in der Suppe: Klar geht’s auch ohne und vielleicht ist es dann sogar gesünder 1 aber ohne fehlt was. Das Monster Manual für Dungeons & Dragons verspricht mit geschätzten 500 Kreaturen2 ein ganzes Gewürzregal voller Bestien, Dämonen und Viehzeug. Nach dem Player’s Handbook wirft Fabian einen Blick auf das Monster Manual. Wenn es … mehr …

Dungeons & Dragons: Player’s Handbook

Das nächste Level ist immer das schwerste Zurück im Land der Schwerter und Zauberei, der Trolle und Tunnel: Dungeons & Dragons, die Urmutter des Pen-and-Paper-Rollenspiels, ist 40 Jahre nach der ersten Edition wieder einmal neu aufgelegt worden. Nach der viel geschmähten vierten Edition erhebt sich das altbekannte Spiel in neuem Glanz. Ein Geständnis vorweg: Ich habe D&D viel zu verdanken. … mehr …

Los Muertos

¡Es leben die Toten! Stell dir vor, der Tod ist nicht das Ende. Stell dir vor, die Religionen haben recht. Stell dir vor, dass es Götter gibt und Dämonen. Stell dir vor, du läufst als Skelett durch eine knallbunte Unterwelt. Moment was? Los Muertos vom Prometheus Verlag ist ein Pen-and-Paper-Rollenspiel, Untergattung Fantasy. Allerdings schlüpfen die Spielerinnen nicht in die Rolle … mehr …

Malmsturm

Ein Gastbeitrag von Grischa, Lovecraftianer aus Bochum. Schwarz marmoriert, ein dunkles Grimoire. So kommt Malmsturm daher. Ein Spiel, das sich bereits optisch von anderen bekannten Rollenspielen absetzt. Statt heroischer Bilder düstere Schlichtheit, nur aufgelockert durch den augenzwinkernden Hinweis, dass es sich hier um „explicit gaming“ handelt. Malmsturm wendet sich demnach an die reiferen SpielerInnen. Doch fangen wir mit den Basics … mehr …