Kommentare

Andersons Musketiere — 2 Kommentare

  1. Ich finde gerade dieses völlig überdrehte, nicht ernstzunehmende Element an dem Film so gut. Ich persönlich wurde wunderbar unterhalten, hatte meinen Spaß mit flachen Sprüchen, steampunkigen Luftschiffen und einer nach wie vor unglaublich attraktiven Milla. Mir hat er jedenfalls Freude bereitet, eben weil er sich nicht bierernst nimmt, sondern sich seiner Popcornkino-Ecke durchaus bewusst ist.

  2. Da kann ich nur zustimmen. Wenn man sich drauf einlässt und sein Gehirn für 110 Min ausschaltet, dann macht der Film Spaß und man brauch sich über das ausgegebene Geld nicht ärgern, wie man das bei so manchem anderen Film vllt. tat (Ja, ich gucke dich an Transformers 3!). Ich warne ja nur davor in irgend einer Form Tiefe zu erwarten. Gutes Popcornkino ist der Film allemal 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>