Cathys Jahresrückblick 2018

2018 ist vorbei. Bumm. Einfach so. Was hat man gemacht? Sich medial von dem ganzen anderen Blödsinn abgelenkt. Somit folgt hier eine kleine nicht hierarchische Stichprobensammlung der Dinge, die mich erfolgreich multisensorisch ablenken konnten in Cathys Jahresrückblick 2018. Für alle, deren Zeit zu kostbar für ziellose Stöberei ist: Simulation Theory, The Meg, Maniac, The Haunting of Hill House, The Witcher … mehr …

Jahresrückblick 2018 von Ulf

Das Jahr 2018 neigt sich mit großen Schritten dem Ende zu und ich habe noch keinen Rückblick geschrieben. Wird also höchste Zeit. Wie immer versuche ich, das Jahr eher kurz Revue passieren zu lassen. Deshalb geht es auch kurz und knapp jetzt los mit dem Jahresrückblick 2018 von Ulf. Filme Das Filmjahr war irgendwie nicht so aufregend. Klar, es es … mehr …

Demolition Man (1993)

Herzlich willkommen, liebe Lesende, zum Back in Action Monday! Ab sofort reist Fischpott einmal im Monat zurück in die Neunziger (oder in ähnliche bizarre Zeiten), um euch hier eine Retro-Rezension zu einem vergessenen oder immer noch krass endgeilen Action-Klassiker zum Anschauen oder digital spielbar zu präsentieren. Der inoffizielle Auftakt, der Pilot wenn man so will, dieser Rubrik war Passenger 57, … mehr …

Brotherhood Of Blades II

Nach langer Zeit kommt mal wieder eine chinesische Produktion in meine Playstation³. Brotherhood Of Blades II ist allerdinge keine direkte Fortsetzung von Brotherhood Of Blades – Kaiserliche Assassins, sondern ein Prequel. Auf dem Regiestuhl nimmt erneut Lu Lang Platz und der taiwanesische Schauspieler Chang Chen ist auch wieder dabei. Leider hat mir der Film insgesamt nicht mehr so gut gefallen wie der … mehr …

Braven

Jason Momoa Fans aufgepasst: Mit Braven kommt Nachschub. Ob Jason auch hier wieder sein Hemd auszieht und coole Moves macht? Finden wir es heraus! Aber von vorn. Wir haben uns beim Einlegen der Disk durchaus gefragt, was Braven überhaupt bedeutet. Eine Steigerung vom englischen Wort brave? Ne, das wäre braver und bravest. Eine Anspielung auf Bruce Lee, nur dass man statt Wasser ein Rabe ist? B-Raven? … mehr …

Der Zauberlehrling

Johann Wolfgang von Goethes Ballade Der Zauberlehrling ist sicherlich eins der bekanntesten Werke des großen Dichters, allein schon aufgrund der verschiedenen Interpretationen in anderen Kunstformen (zum Beispiel in Walt Disneys Phantasia) und aufgrund einer bestimmten, oft falsch zitierten Passage („Die ich rief, die Geister, werd´ ich nun nicht los.“). Was passiert aber, wenn das ZDF sich in seiner Reihe Märchenperlen … mehr …

Nicht fummeln, Liebling!

Ein Gastbeitrag von Manfred Görgens, Fotograf, Jounalist und Buchautor. Fummeln? Sagte man immer schon. Falsch! Die erstaunliche Wahrheit ist, dass der Begriff aus einem Film von Regisseurin May Spils stammt, der wenige Wochen vor der Tet-Offensive im Januar 1968 in die Kinos kam. Der Titel Zur Sache, Schätzchen ließ verschärften Nippel-Alarm erwarten, was allerlei Publikum in die Puschen brachte. Die … mehr …

In Darkness – Die Wahrheit liegt im Dunkeln

Mit In Darkness – Die Wahrheit liegt im Dunkeln ist ein neuer Thriller mit Natalie Dormer erschienen. Geschrieben hat die Gute diesen zusammen mit Regisseur Anthony Byrne. Der Titel ist dabei auch durchaus sinnig, da Dorners Alter-Ego Sofia seit dem fünften Lebensjahr erblindet ist. Das hindert sie nicht daran, ziemlich gut in einem Orchester Klavier zu spielen und auch sonst recht selbstbewusst … mehr …

Fischpott-Artikel Nr. 666 Special: „F*ck you all“ – Ich gucke alle Uwe Boll Filme

Teil 1: Die Videospiel-Ära Es ist ja nicht so, dass man eines Morgens mit dem Gedanken aufwacht „Ich glaube, ich sollte alle Filme des berüchtigten Regisseurs Uwe Boll gucken. Jepp, das ist eine gute, rationale Idee und eine sinnvolle Nutzung meiner begrenzten Zeit auf dieser Erde, darauf gönn ich mir direkt mal ein Duplo!“ Erzähl irgendwem von dem Vorhaben, die … mehr …

Die brillante Mademoiselle Neïla

Feel-Good-Sozialdrama aus Frankreich um eine junge Frau, die durch die Teilnahme an einem Rhetorik-Wettbewerb das Ansehen ihres Professors retten soll. Es ist ganz egal, ob sie verliert oder gewinnt Neïla Salah (Camélia Jordana) will unbedingt Anwältin werden und hat es auch an die Juristische Fakultät der Universität Paris geschafft. Ausgerechnet zu ihrer ersten Vorlesung kommt sie aber zu spät. An … mehr …