Ghostbusters (2016)

Ektoplasmatriefende Gruselgestalten suchen New York heim und werden von einem vierköpfigen Wissenschaftsteam in ihre Schranken gewiesen. Der neue Ghostbusters-Film erzählt die selbe Geschichte wie die beiden Vorgänger aus den Achtzigern, und das ziemlich gut. Auf die Scheinkontroverse („Können Frauen Geister jagen?“ oder „Können Frauen komische Rollen spielen?“) wird hier nicht weiter eingegangen: Sie ist lächerlich. New York in der Gegenwart: … mehr …

Schrotten!

In der sympathischen Komödie von Max Zähle zieht es einen Großstädter zurück zu seinen provinziellen Wurzeln. Dabei entdeckt er, was die Welt schon längst wusste: Man kann den Mann vom Schrottplatz holen, aber nicht den Schrottplatz aus dem Mann. Jeden Morgen steht Versicherungsmakler Mirko (Lucas Gregorowicz) auf, isst ein Ei mit Toast und fährt zur Arbeit. Schon auf dem Weg … mehr …

Deadpool

Held, Hackfresse, Headshot Deadpool ist vermutlich einer der kontroversesten Comic-„Helden“, die Marvel zu bieten hat. Ein großmäuliger, gewalttätiger, psychisch kranker Söldner, der zwar manchmal ein goldenes Herz offenbart, aber deutlich öfter mit dem Schniedel denkt. Da seine Superkraft außer tollen Reflexen und körperlicher Kraft auch einen wirklich leistungsstarken Heilfaktor umfasst, kann er sich erlauben, für einen guten Witz eine Kugel … mehr …

Zoomania

Kleinstadthäschen trifft Großstadtfuchs Aus Zootopia wird Zoomania: Für den deutschen Filmstart hat Disney die Animationsfilm-Fabel noch rasch umgetauft. Die im Original titelgebende Stadt spielt trotzdem die Hauptrolle in der animalischen Krimikomödie. Große Ohren, große Träume Judy Hopps hat einen Traum: Die Hasendame vom Lande will Polizistin in der Großstadt werden. Normalerweise ist dieser Job den großen Tieren vorbehalten: Eisbären, Büffel, … mehr …

Jahresrückblick 2015: Torben

Guter Rutsch ins Tool- und Deadpool-Jahr Tja, was gibt’s zu 2015 zu sagen … eigentlich war es ja ganz ok. Im Grunde beklagt man sich ja immer, dass es nie was Neues gibt und so richtig innovativ war es diesmal auch nicht … aber doch auch nicht so viel weniger als sonst. Film Richtig umgehauen hat mich dieses Jahr Mad … mehr …

Jahresrückblick 2015: Britta

Reichlich Sibirien und eine wahrlich schöne Rückansicht Viel gelesen. Wenig gesehen, gehört, besucht oder gar gespielt. So lässt sich wohl nicht nur mein Fischpott-Jahr 2015 zusammenfassen. Wie immer habe ich im Schnitt jeden Monat einen Beitrag geliefert, elf Beiträge bislang. Sechs davon gehörten in meine Lieblingskategorie gelesen, viermal habe ich etwas gesehen, einmal etwas besucht. Über Gehörtes habe ich nicht … mehr …

Jahresrückblick 2015: David

Wie jetzt, das war’s schon mit 2015? Hat jemand von euch Bock, einen Jahresrückblick zu schreiben? Das ist eine dieser – paraphrasierten – Anfragen, die so durch die interne Redaktionsgruppe von Fischpott flatterte und die ich – anders als die x-tausend Anfragen zu Pressevorführungen in Düsseldorf oder München – nicht einfach so ignorieren konnte. Immerhin bin ich doch so ein … mehr …

Star Wars: Das Erwachen der Macht

Sternenkrieg als Familiengeschäft Nein diese Skywalkers! Jetzt hält die Familie vom alten Anakin schon wieder die Galaxie in Atem. Star Wars: Das Erwachen der Macht besinnt sich auf alte Traditionen der galaktischen Saga. Back to the roots Vor langer Zeit in einer Galaxie weit entfernt: Ein niedlicher Roboter flüchtet mit einer wichtigen Botschaft vor einem helmtragenden Space Wizard und seiner … mehr …

Jahresrückblick 2015: Ulf

2015: Wilde Jagd und raunende Rabenmaske Herzlich willkommen zum Rückblick auf das Film-Spiel-Buch-, ach aufs Kulturjahr 2015. Den Anfang macht Ulf. Der wohl unermüdlichste Fischpott-Autor stellt seine persönlichen Highlights und Enttäuschungen vor. Computerspiel Es gab viele Titel, keine Frage. Aber nur The Witcher 3: The Wild Hunt (nebst der ersten Erweiterung Heart of Stone) hat mich so richtig weggehauen. Narrativ … mehr …

Arlo & Spot

Ein grüner vierbeiniger Dinosaurier, auf seinem Rücken ein Menschenkind.

Der ängstliche Dinosaurier In der Welt von Arlo & Spot beherrschen die Dinosaurier unseren Planeten – der zugleich von Menschen bevölkert wird. Bevor die Kreationistengemeinde jetzt freudig erregt in die Kinos strömt: Pixar erklärt die Koexistenz dadurch, das der berüchtigte Komet die Erde vor 65 Millionen Jahren verfehlt hat. Unsere kleine Farm Arlo ist ein Bauernjunge, der mit seiner Familie … mehr …