Peter und der Wolf (2006)

Ein Wolf, ein Junge, sein Großvater und zwei Vögel: Die bekannten Elemente von Sergei Prokofjews Peter und der Wolf finden sich auch im animierten Kurzfilm von Suzie Templeton. Der oskarpämierte Film aus dem Jahr 2006 ist jetzt vom Weltkino Filmverleih neu herausgebracht worden. Peter und der Postkommunismus Peter und der Wolf beginnt in postsowjetischer Tristesse. Das Haus, in dem Peter … mehr …

The Shape of Water

Das Flüstern des Wassers In The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers von Regisseur Guillermo del Toro verschmelzen Märchen und Horrorfilm, Romanze und Komödie miteinander. Die Menschen ham scheint’s ne Art Verwandschaft mit solch’n Wasserviechern, weil alle Lebewese’n früher mal aus’mWasser gekomm sind un sich bloß’n bisschen verändern brauchen um wieder zurückzukönn. – H. P. Lovecraft, Schatten über Innsmouth … mehr …

Chihiros Reise ins Zauberland

Ein kleines Mädchen verliert seine Eltern, muss sich einem Badehaus verdingen, Kohle schleppen, reift seelisch und verschafft sich durch Mut und Geschicklichkeit schließlich ein Happy End. Was nach der reinen Fallbeschreibung wie eine Geschichte von Charles Dickens klingt wird durch Götter, Hexen und andere Fantasiewesen zu einer Zauberreise in die japanische Mythologie. Denn die Hauptfigur Chihiro ist eigentlich ein ganz … mehr …

The Huntsman & The Ice Queen

2012 erschütterte ein Skandal Hollywood: Schneewittchen Kristen Stewart hatte eine Affäre mit Snow White-Regisseur Rupert Sanders. Beide sind nicht mehr dabei beim neuen Pre-Sequel The Huntsman & The Ice Queen. Geschadet hat das nicht. Im Mittelpunkt von The Huntsman & The Ice Queen steht Huntsman Eric (Chris Hemsworth), dessen Vorgeschichte und Leben nach Snow White geschildert wird. Es handelt sich … mehr …

Frische Märchen, extra fein

Es war einmal, vor nicht allzulanger Zeit, ein Märchenbuch. Darin hatte einer, der sich Michael-André Werner nannte, allerlei Geschichten gesammelt für den Verlag, der den Satyr im Wappen führt. Dies Büchlein wurde von tapferen Postbotinnen und Postboten in das Land gebracht, welches sich das Bergische nannte und eines schönen Tages in den Briefkasten eines Rezensenten gesteckt. Der Rezensent fand das … mehr …

Spring – Love is a Monster

Eigentlich hat das Leben den jungen Evan (Lou Taylor Pucci) schon genug gebeutelt: Sein Vater ist kürzlich verstorben, den Tod der Mutter erleben wir in den ersten fünf Minuten des Films mit, nach einer Schlägerei verliert er den Job als Koch und sein bester Kumpel Tommy (Jeremy Gardner) ist ständig besoffen und/oder bekifft und somit auch keine große Hilfe. Was … mehr …

Das Märchen der Märchen

König Lustmolch und das blutige Ende Disney ist schuld. Der Multimedienkonzern der sauberen Familienunterhaltung hat aus Märchen harmlose Geschichten aus der Sagenwelt gemacht, Folklore-Fantasy für Kinder. Doch wenn wir einen Blick auf die Geschichten aus alter Zeit werfen, genau hinsehen und zwischen den Zeilen lesen, erinnern wir uns wieder daran, dass viele Märchen geradezu gespickt sind mit absurden, grausamen und … mehr …

Maleficent

„Tu’ mal lieber die Märchen!“ Märchenfilme sind derzeit der heiße Scheiß in Hollywood. Sie kosten die Studios keine Lizenzgebühren (die Brüder Grimm sind lange tot und haben die Geschichten nur aufgeschrieben, nicht verfasst) und das Publikum kennt Aschenputtel und Co. bereits. Insbesondere Disney kann mit der eigenen Märchenkompetenz punkten und hat jetzt eine Neuerzählung von Dornröschen in die Kinos gebracht. … mehr …

Rechts’ und Links’ Odyssee

Brothers – A Tale of Two Sons (PS3, Xbox 360, PC, getestet: PS3-Version) Normalerweise meide ich Downloadtitel (das heimische Internet ist schwach auf der Brust und ich mag die umweltunfreundlichen Jewelcases und Beiheftchen). Außerdem bin ich etwas skeptisch gegenüber Titeln aus dem Independentbereich. Auch wenn mich Spiele wie »Flow« und »Flower« oder »Outland« überzeugt haben, scheint mir die Unterstellung wegweisenden … mehr …

Bei Fischpotts unterm Baum …

Während der Festtage konnten die Fischpötte natürlich wieder allerlei Medien konsumieren. Ein paar Kurzkritiken der Filme und Bücher, die zwischen den Mahlzeiten eingenommen wurden. 1. »Wind« von Stephen King Mittenrein in seine »Dunkle-Turm«-Reihe setzt der Gruselkönig eine Erzählung in einer Erzählung. Die Geschichte des ‚Fellmannes‘, eines mörderischen Gestaltwandlers erzählt der Recke Roland als Geschichte aus seiner Jugend. In ihr wiederum … mehr …