Teufelskreis – Wahrheit oder Lüge

Mit Wahrheit oder Lüge legen die Österreicher Teufelskreis nach sechs Jahren ihr neues Album vor. Ich habe mich ehrlich gesagt mit der Band bisher nicht befasst.  Deshalb bewerte ich das Album einfach mal für sich, ohne mir ältere Songs anzuhören. Teufelskreis beschreiben ihren Stil selbst als NDH (Neue Deutsche Härte), Heavy Rock, Deutschrock und Hardrock. Ich habe mir das Teil mal für euch reingezogen.

Teufelskreis – Wahrheit oder Lüge

Nach dem viel zu langen Intro (zum Glück skipbar) legen die vier Jungs (oder eher Männer gestandenen Alters) ganz gut los. Der Sound ist recht erdig, im positiven Sinne gediegen und durchaus wuchtig. Musikalisch wird aber nichts wirklich Neues geboten. Ich würde sagen, typischer Krautrock, stampfend, nie zu schnell oder aggressiv, geht klar mit ein paar Bier in einem Festzelt. Das kann man aber leider auch über die Songtexte sagen. Thematisch dreht sich alles um altbekannte Themen wie Kirche, Drogenmissbrauch oder Freudschaft. Mit Kugelrund befindet sich auf Wahrheit oder Lüge auch ein wirklich recht witziger Titel über Adipositas beziehungsweise die Lust, viel zu fressen. Mit Auf der Flucht nimmt man sich einem aktuellen Thema an. Leider sind diese Songs dann aber auch mit fast sechs beziehungsweise sieben Minuten viel zu lang und nutzen sich schnell ab.

Wobei die meisten Songs auf Wahrheit oder Lüge die Vier-Minuten-Marke überschreiten. Was mir beim Hören immer wieder aufgefallen ist: Die Reime der einzelnen Lieder sind meist stumpf und zweckmäßig. Da „reimt“ sich Kriege auf Wege. Schockieren auf Verwirren. Und grundsätzlich im Schema AABB, also keine Kreuzreime oder so einen Scheiß. Das hat mich zum Beispiel auch bei Bands wie Eisregen (mit denen Teufelskreis auch schon Konzerte gegeben haben) gestört. Ich hab mir da mal ein Spiel ausgedacht: Man hört einen Song und drückt nach jeder Zeile auf Pause und rät auf den nächsten Reim. Und wenn man richtig liegt, darf muss man einen Korn trinken. Weit kommt man da nicht.

Wahrheit oder Lüge – Teufelskreis

Da aber der Sound von Wahrheit oder Lüge stimmt, die Texte durchaus ehrlich rüberkommen und auch noch für jeden verkauften Tonträger ein kleiner Betrag gespendet wird, kann ja der geneigte Deutschrock-Fan mal reinhören. Die Band provoziert kaum und ist nicht umstritten wie beispielsweise die Böhsen Onkelz, weshalb deren Musik sowohl zu einer zünftigen Rockerparty als auch zum Sommerfest der Lebenshilfe passt. Und das ist doch auch was, oder?

Uns wurde freundlicherweise ein Vorabexemplar von NRT-Records zur Verfügung gestellt. Das Album enthält mit Intro elf Tracks, läuft knapp 55 Minuten und ist ab dem 14. September 2018 erhältlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.