Summer of 84

Retro ist ja gerade wieder voll in. Insbesondere die 1980er Jahre. Das dachte sich auch das Filmemacher-Kollektiv RKSS (deren Turbo Kid uns ja durchaus gefallen hat) und legt mit Summer of 84 den nächsten Kracher vor. Ob dieser dann aber wirklich zündet oder nur verpufft klären wir mal besser im Review. Synthies, BMX und Vorstadthölle Davey, Tommy, Dale und Curtis … mehr …

Passenger 57 (1992)

Sly Delvecchio: „Ich weiß nicht, John. Da kann einfach zu Vieles schiefgehen!“ John Cutter: „Gottverdammt nochmal, hör‘ zu, Sly: Ich hab gesehen, wie er einen Passagier fertig gemacht hat. Er erkundigte sich nach seiner Familie. Dann spritzte sein Hirn über den gottverdammten Boden.“ Diese Szene habe ich nirgendwo abgeschrieben oder kürzlich nachgeschaut: Passenger 57 aus dem Jahr 1992 kenne ich … mehr …

Marvel‘s Spider-Man

Does whatever a spider can Die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft ist wieder da. Fabian hat für Fischpott Marvel‘s Spider-Man auf der Playstation 4 gespielt. Schwingen, Schurken hauen, zur spät zu Arbeit kommen: Das Leben von Spider-Man kommt uns oft sehr vertraut vor. Und in so ziemlich jeder Sekunde von Marvel‘s Spider-Man erkennen wir es wieder. Verbrechen verhindern und dabei … mehr …

Ghost Stories

Keine Ahnung, warum ich Episodenfilme so liebe. Vielleicht liegt es daran, dass man immer wenigstens eine oder zwei Geschichten findet, die man mag, anders als bei einem „normalen“ Film, wo das EINE Drehbuch über alles entscheidet. Doch manchmal funktioniert das Genre auch etwas anders … Glaubst du an Geister? Professor Phillip Goodman ist ein Skeptiker, wie er im Buche steht. … mehr …

Feinde – Hostiles

Ein Gastbeitrag von Manfred Görgens, Fotograf, Jounalist und Buchautor. Ein Genre für sich ist der Neo-Western nicht, mehr so ein Offshoot dessen, was ehemals Trumpf war. Im Portfolio etwa True Grit. Aufguss eines Romans, der 1969 mit John Wayne unter dem Titel Der Marshall verfilmt und damals schon als Spät-Western gehandelt wurde. Erstaunlich, wie oft nach dem bereits angestimmten Abgesang … mehr …

In den Fesseln von Bermuda

Die österreichische Autorin Michelle Reiter erzählt in ihrem Debütroman In den Fesseln von Bermuda von einer jungen Frau, die durch einen Unfall in eine fremde Welt katapultiert wird. Plötzlich muss die frustrierte Buchhalterin nicht nur um ihr Überleben kämpfen, sondern auch für die Menschen, die sie kennen und lieben gelernt hat. Ein Gastbeitrag von N. Balnis. Buchhalterin Michelle möchte sich … mehr …

Ein neuer Blick auf „Daniel der Zauberer“

Gedanken über Trashfilme, Spott, Respekt und Daniel Küblböck – und ob man weiter über einen der besten schlechten Filme aller Zeiten lachen sollte. Warum es so schwer ist, über diesen Film zu schreiben, lässt sich mit dem folgenden Zitat recht gut zusammenfassen. „Du brauchst doch keine Angst zu haben, Daniel, hm? Sag mal, du kannst doch träumen, hm? Fang einfach … mehr …

Alligatoah – StRw V (Schlaftabletten & Rotwein V)

Eigentlich mag ich keine Künstler, die jünger sind als ich. Bisher habe ich mich immer darauf berufen, dass man ja sowas wie Lebenserfahrung und Bildung braucht, um kreativ zu sein. Mittlerweile bin ich aber zu alt, um dieses Argument noch rational durchzuhalten, deshalb lehne ich die Jungspunde halt einfach ohne Begründung ab. Dennoch gibt es den ein oder anderen Knirps, … mehr …

Die Geburt der mediterranen Welt

Vom Faustkeil zur Trireme Das Mittelmeer ist ein Ort, der die Geschichte der Welt entscheidend geprägt hat. Kein Wunder also, dass der Archäologe Cyprian Broodbank1 in seinem Buch Die Geburt der mediterranen Welt fast tausend Seiten mit dem Entstehen dieser Keimzelle der Weltgeschichte füllt. Die Geschichtswissenschaften sind wie ein Fenster, durch das wir die Vergangenheit betrachten können. Je länger Ereignisse … mehr …

Luna (2017)

Der russische Geheimdienst und der BND sind hinter einem jungen Mädchen her, dessen Familie ermordet wurden. Inspiriert durch eine wahre Geschichte rennt Lisa Vicari als Luna um ihr Leben. Egal, was passiert, ich liebe euch mehr als alles Andere auf der Welt Luna (Lisa Vicari) ist 17 und ein typischer Teenager: Sie geht gerne auf Parties, kommt zu spät nach … mehr …