The Good Place – Staffel Eins

The Good Place? The best Place! Es hatte ein bisschen was vom Weißen Hai. Seit Serienstart 2016 tauchten in meiner Filterblase immer wieder Artikel-Überschriften zu The Good Place auf, die ich aber aus Spoilergründen links liegen gelassen habe. Immerhin haben die Überschriften angedeutet, dass die Serie wohl keine schlechte ist. Weit gefehlt. Sie ist brillant. Bei einem Urlaub in Spanien1 … mehr …

Die Philosophie des HipHop – Jürgen Manemann, Eike Brock

Auf der ersten Blick scheinen Philosophie und HipHop nicht unbedingt zusammen zu passen. Auf den zweiten, speziell dieses Buch lesenden, Blick gibt es kaum eine bessere Verbindung. Ich gebe kein Fick, ich lese kein Buch Was haben Megaloh, Sookee und Spax gemeinsam? Richtig, sie sind HipHop-Künstler*innen. Und, neben Prof. Dr. Christopher Driscoll, Prof. Dr. Monica Miller, Prof. Dr. Anthony Pinn … mehr …

Your name. Gestern, heute und für immer

In Makoto Shinkais neustem Animationsfilm Your name. Gestern, heute und für immer (Originaltitel: Kimi no na wa) tauschen zwei Teenies die Körper: Mitsuha und Taki sind zwei japanische Highschoolschüler, die sich noch nie zuvor über den Weg gelaufen sind. Mitsuha lebt in Itomori, einem kleinen hübschen Örtchen in den Bergen. Sie ist Miko (eine junge Schreinhüterin) in Familientradition und hilft bei … mehr …

DETROIT: Become Human

Detroit: Become Human ist das neueste Spiel von David Cage beziehungsweise dem Studio Quantic Dream. Diesmal dreht sich alles um Androiden, künstliche Intelligenz und eine Zukunftsvision des Jahres 2038. Wobei Spiel mal wieder ein gewagter Begriff ist. Cages Spiele sind eher interaktive Filme und auch Detroit: Become Human stellt hier keine Ausnahme dar. Bevor ich aber über die Spielmechanik und technische … mehr …

Die Expansion von Christoph Martin

Der Panamakanal gilt als eines der wichtigsten Bauprojekte der Welt. Doch die vor über hundert Jahren in Betrieb genommene Wasserstraße konnte den Anforderungen der Zeit nicht mehr standhalten. Deshalb wurde der rund 82 Kilometer lange Kanal, der Atlantik und Pazifik verbindet und damit eine wunderbare Abkürze für Containerschiffe darstellt, zwischen 2007 und 2016 erweitert. Die Expansion von Christoph Martin erzählt … mehr …

Wunder

Julia Roberts und Owen Wilson sind zwar die größten Namen in diesem Feel-Good-Movie von Stephen Chbosky, spielen aber ausnahmsweise mal nur die Nebenrollen. Die Hauptrollen sind hier die Kinder. Das ist als würde man ein Lamm zur Schlachtbank führen Auggie (Jacob Trembley) ist kein normaler 10-Jähriger, das weiß er. Das weiß er sogar schon sein Leben lang. Um überhaupt selbstständig … mehr …

Der Zauberberg in Sieben Strophen

Der Zauberberg als Gedicht? Genial! Mit Der Zauberberg in Sieben Strophen legt der Schriftsteller Andreas Schumacher – Jahrgang 1981, studierter Literaturwissenschaftler – seinen neuesten Gedichtband vor. Ein Gastbeitrag von Ranthild Salzer. Mit Gedichten ist das ja so eine Sache…mit Poesie überhaupt. Als Teenie fand ich Gedichte total uncool, höchstens zu gebrauchen um einer Freundin was ins Poesiealbum zu kritzeln. Wenn … mehr …

Whatever happens

Warum zerbrechen Beziehungen? Und kann man sie wieder reparieren? Dieser Frage gehen Sylvia Hoeks und Fahri Yardim im neuen Film von Niels Laupert nach. Life is what happens to you… Die Wohnung ist der Hammer. Das denken nicht nur Hannah und Julian, sondern auch noch knapp achtzig andere Interessenten. Allerdings sind das vorwiegend Pärchen und die Zwei kennen sich eigentlich … mehr …

Twin Peaks – A Limited Series Event

Alles, was wir lieben, wird sterben. Außerdem: Bilder von Eichhörnchenbabys. Bitte was, David? Knapp 10 000 Zeichen über die Fortsetzung einer obskuren Serie aus den 90ern? Wer soll das denn lesen, bitte? Bitte, lasst mich garantieren, dass ich eure Zeit nicht verschwende, indem ich diese Review mit Bildern von niedlichen Eichhörnchen würze. Was das mit Twin Peaks zu tun hat? Nichts. … mehr …

Ausgewürfelt

Eine Meldung in eigener Sache Da ich seit kurzem beim Spieleverlag Asmodee arbeite, kann ich es nicht mehr mit dem journalistischen Ethos vereinen, wenn ich weiterhin analoge Brett-, Würfel- und Kartenspiele für Fischpott rezensiere oder solche Rezensionen in meiner Eigenschaft als Chefredakteur bei Fischpott verantworte. Wie auch immer solche Kritiken ausgehen – es würde immer fragwürdig wirken. Deswegen wird Fischpott … mehr …