Stark – The Dark Half (USA 1993)

Mit Stephen King-Verfilmungen ist das ja immer so eine Sache. Viele sind mies, einige auch ganz gut, die meisten Durchschnitt. Stark – The Dark Half wurde kurz nach der Erstveröffentlichung (1993) im Jahre 1994 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert. Seit Oktober 2017 ist diese Indizierung aufgehoben und der Film mit einer FSK-Freigabe ab 16 Jahren ungeschnitten auf DVD und … mehr …

Blade of the Immortal

Auf die Produktivität eines Takashi Miike kann man ja nur neidisch sein. In der Zeit, in der wir Normalsterbliche noch überlegen, ob der Knoppers-Vorrat über das Wochenende ausreichen wird, hat der verrückte Japaner bereits drei neue Filme gedreht. Jetzt kommt die magische Nummer 100 – und von Altersmilde ist bei dem Meister des Gestörten immer noch keine Spur … In … mehr …

The Shape of Water

Das Flüstern des Wassers In The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers von Regisseur Guillermo del Toro verschmelzen Märchen und Horrorfilm, Romanze und Komödie miteinander. Die Menschen ham scheint’s ne Art Verwandschaft mit solch’n Wasserviechern, weil alle Lebewese’n früher mal aus’mWasser gekomm sind un sich bloß’n bisschen verändern brauchen um wieder zurückzukönn. – H. P. Lovecraft, Schatten über Innsmouth … mehr …

Shannara Chronicles Season 2

Shannara Chronicles Season 2 Nach ziemlich genau zwei Jahren geht die Fantasy-TV-Serie mit Shannara Chronicles Season 2 weiter. Ich fand ja die erste Staffel ganz gut, also habe ich mich durchaus auf die Fortsetzung gefreut. Und epische Fantasy geht in der kalten Jahreszeit ja eigentlich auch immer. Am Anfang gibt es erstmal eine Zusammenfassung der bisherigen Handlung. Dann setzt Episode … mehr …

The Autopsy of Jane Doe (USA 2016)

The Autopsy of Jane Doe (USA 2016) Obwohl in den letzten Jahren recht viele Horrorfilme erschienen sind, lässt sich die Anzahl der richtig guten Genrevertreter an maximal zwei Händen abzählen. Ehrlich gesagt, es sind eher weniger. Klar, jeder zweite Trailer aus dem Gebiet verspricht „den krassesten Schocker“ und ein „genredefinierendes Meisterwerk“ was selbstverständlich „so noch nie dagewesen ist“. Ich frage … mehr …

The Girl with All the Gifts

Spiel nicht mit den Zombiekindern The Girl with All the Gifts ist mehr als ein britisch-US-amerikanischer Zombiefilm: Die Literaturverfilmung ist gleichzeitig eine Neuerzählung des Mythos der Pandora. Fabian und Ulf haben den Film gesehen. Melanie (Sennia Nanua) ist ein begabtes Mädchen. Sie kennt das Periodensystem der Elemente auswendig und liebt ihre Lehrerin Helen Justineau (Gemma Arterton) über alles. Jeden Morgen … mehr …

The Void

Leerstelle Lovecraft Bei wem wohl gingen Jeremy Gillespie und Steven Kostanski, die Regisseure/Drehbuchautoren des kanadischen Horrorfilms The Void in die Leere – äh, Lehre? Einflüsse von John Carpenter, Clive Barker und H. P. Lovecraft sind deutlich zu erkennen. +++Spoiler: Szenen, die im Trailer schon zu sehen sind+++ The Void beginnt irgendwo im ländlichen Nordamerika: Ein Mann und eine Frau fliehen … mehr …

Die Legende des Ben Hall

Der Mann, der niemanden erschoss Ulf, Fabian und Cathy trauen sich, einen Abstecher in die Welt eines legendären Outlaws in Down Under zu machen. Wie das war, rekapitulieren wir hier für interessierte Koalabären: Ulf: „Ah, mal wieder ein Western, cool!“ dachte ich mir, als ich das Cover der Blu-Ray von Die Legende des Ben Hall so in der Hand hielt. … mehr …

Die Geiseln Staffel 1 (Hostages) – DVD

Wenn ein DVD Set, das der Anbieter mit »Thriller-Hitserie für Fans von Homeland & 24« bewirbt, seinen Weg in unsere Redaktion findet, kann ich als Paranoia-Beauftragte natürlich nicht nein sagen. Bislang hatte ich von Die Geiseln (Hostages) noch nichts gehört. Dabei stammt die israelische Serie bereits aus dem Jahr 2013 und war in ihrem Heimatland derart erfolgreich, dass bereits eine … mehr …

Sie nannten ihn Jeeg Robot

Erinnert sich noch jemand an Hancock? Nein, nicht der historische Politiker aus dem 18. Jahrhundert, der die amerikanische Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet hat, ich meine den Film von 2008. Den mit Will Smith als abgefuckten, saufenden Superhelden. Auch wenn das Endprodukt gar nicht mal so gut war (lahmer Twist und viel zu plötzlicher Tonwechsel nach einem Drittel des Films), so war die Grundidee … mehr …