Hotel Artemis

Ein Erstlingswerk voller namhafter Stars: Für Hotel Artemis hat der Produzent und Drehbuchautor Drew Pearce auf dem Regiestuhl Platz genommen und Hollywoodgrößen wie Jodie Foster und Jeff Goldblum angeheuert. „Zehn Milligramm Benzedrex und man erzählt Geschichten.“– Nurse Los Angeles im Jahr 2028. Die Stadt versinkt in Unruhen, weil Wasser knapp wird. Ein Konzern hat die Vorkommen privatisiert. Mittendrin überfallen zwei … mehr …

Keepers – Die Leuchtturmwärter

Mit Keepers – Die Leuchtturmwärter liegt endlich mal wieder ein neuer Film mit Gerard Butler auf meinem Tisch. Obwohl, endlich? Filme mit Gerard Butler sind ja meist eher mau. Aber diesmal ist alles ganz anders. Überschaubarer Handlungsort, kleiner Cast und eher kammerspielartige Züge. Was kann schon schiefgehen? Schaun mer mal, gell? Auf dem Leuchturm da gibt’s koa Sünd Jedenfalls klingt … mehr …

The Expanse: Staffel 2

Sich in Zeiten von Trubel, Terror, Trotteln und Twitter-Präsidenten nach den Sternen zu sehnen und der Menschheit einen Neuanfang im Weltall zu wünschen, ist nicht besonders weit hergeholt. Unendliche Weiten bedeuten immerhin unbegrenzte Möglichkeiten. Umso ernüchternder, wenn eine Serie wie The Expanse zeigt: Menschliche Dummheit und politisches Köppe-Einschlagen hört auch in der Schwerelosigkeit nicht auf – und dann sind da … mehr …

Air Force One (1997)

Die 90er Jahre sind zu Recht stolz auf ihre großartigen Hijacking-Actionklassiker, darunter Con Air und Passenger 57. Air Force One gehört leider nicht dazu. Ein neuer kalter Krieg Wolfgang Petersen, bekannt als Regisseur aufwändiger Durchschnittsfilme (Troja), ist ja nicht blöd. Er weiß, dass die Furcht vor Kommunisten, deren Freunden und Verwandten und sogar deren Kindern noch Mitte der 90er Jahre … mehr …

Demolition Man (1993)

Herzlich willkommen, liebe Lesende, zum Back in Action Monday! Ab sofort reist Fischpott einmal im Monat zurück in die Neunziger (oder in ähnliche bizarre Zeiten), um euch hier eine Retro-Rezension zu einem vergessenen oder immer noch krass endgeilen Action-Klassiker zum Anschauen oder digital spielbar zu präsentieren. Der inoffizielle Auftakt, der Pilot wenn man so will, dieser Rubrik war Passenger 57, … mehr …

Brotherhood Of Blades II

Nach langer Zeit kommt mal wieder eine chinesische Produktion in meine Playstation³. Brotherhood Of Blades II ist allerdinge keine direkte Fortsetzung von Brotherhood Of Blades – Kaiserliche Assassins, sondern ein Prequel. Auf dem Regiestuhl nimmt erneut Lu Lang Platz und der taiwanesische Schauspieler Chang Chen ist auch wieder dabei. Leider hat mir der Film insgesamt nicht mehr so gut gefallen wie der … mehr …

Braven

Jason Momoa Fans aufgepasst: Mit Braven kommt Nachschub. Ob Jason auch hier wieder sein Hemd auszieht und coole Moves macht? Finden wir es heraus! Aber von vorn. Wir haben uns beim Einlegen der Disk durchaus gefragt, was Braven überhaupt bedeutet. Eine Steigerung vom englischen Wort brave? Ne, das wäre braver und bravest. Eine Anspielung auf Bruce Lee, nur dass man statt Wasser ein Rabe ist? B-Raven? … mehr …

In Darkness – Die Wahrheit liegt im Dunkeln

Mit In Darkness – Die Wahrheit liegt im Dunkeln ist ein neuer Thriller mit Natalie Dormer erschienen. Geschrieben hat die Gute diesen zusammen mit Regisseur Anthony Byrne. Der Titel ist dabei auch durchaus sinnig, da Dorners Alter-Ego Sofia seit dem fünften Lebensjahr erblindet ist. Das hindert sie nicht daran, ziemlich gut in einem Orchester Klavier zu spielen und auch sonst recht selbstbewusst … mehr …

Terminal (2018)

Margot Robbie verdreht im etwas holprigen Neo-Noir-Krimi Terminal als Rache-Engel einem Haufen unvorsichtiger Männer den Kopf. Segne mich Vater, denn ich habe gesündigt Was haben eine Kellnerin, zwei Auftragskiller, ein Lehrer und ein Hausmeister gemeinsam? Das Zauberwort ist: Rache. Nur wer sich hier eigentlich an wem rächen will, bleibt bis zum Schluss unklar. Da sind die beiden Killer Vince und … mehr …

Das Geheimnis von Marrowbone

Mit Das Geheimnis von Marrowbone liegt diesmal ein spanischer Film auf meinem Tisch. Der Originaltitel ist El Secreto De Marrowbone, Regie hat Sergio G. Sánchez geführt. Mein letzter spanischer Film – Veronica – war leider eine überhypte Luftnummer. Mal sehen, ob dieser Film es besser macht. Die Prämisse klingt durchaus vielversprechend: Wir schreiben das Jahr 1968. Rose Marrowbone (Nicola Harrison) zieht mit ihren vier Kindern (drei … mehr …