Rita Fürstenau: In Winter

Ein kleiner, feiner Comic über Freundschaft und Verrat, verpackt in eine Fabel um eine einsame Katze.

In einer kalten Winternacht begegnet eine alte und hungrige Katze einem Habicht und bittet ihn um Hilfe. Als dieser überheblich davon fliegt, beginnt für die Katze ein Leben, in dem sie den Wald und das Leben aus ganz neuen Augen betrachtet.
Sie trifft andere Waldbewohner*innen, entdeckt den Himmel für sich und reist alleine durch die Nacht. Bis sie den Habicht wieder trifft und er ihr plötzlich verfällt. Doch sie erinnert sich noch sehr gut an seine Rücksichtslosigkeit und will sich an ihm rächen. Die Tier um sie herum hingegen bestrafen sie dafür.

Der Comic In Winter von Rita Fürstenau ist eine moderne Fabel über Gemeinschaft und Ausgrenzung, über Vertrauen und Verrat. Es ist ein leises, beruhigendes Werk, welches für einen kurzen Moment die Welt anhält und die Lesenden innehalten lässt. In verträumten schwarz-weiß-grauen Bildern taucht man ein in einen Winterwald voller Schönheit und Eleganz. Wenn auch nur mit wenigen Worten ausgestattet, erzählt In Winter ein ganzes Leben und lässt die Lesenden beinahe mit der Katze verschmelzen. Den erfahrenen Verlust haben wir alle in der ein oder anderen Form bereits erfahren. Mit einem leicht feministischen Zwischenton holt die Fabel sogar noch weiter aus und vermag sogar aufzuzeigen, wie grausam die Gesellschaft mit Frauen* umgeht, die aufbegehren. Viel Input für ein schmales Büchlein.

Veröffentlicht unter gelesen Verschlagwortet mit ,,,, permalink

Über Ava

Ava Weis möchte später einmal , wenn sie groß ist, eine richtige Schriftstellerin sein. Mit versifftem Cardigan, Kaffeeflecken auf dem Notizblock und gelben Fingern. Bis dahin arbeitet sie als freischaffende Autorin und Fotografin, renoviert mit Kind, Mann, Katzen und Hund eine alte Villa im Bergischen und unterhält sich gelegentlich angeregt mit ihren Kakteen. Zwischendurch fährt sie noch Rollschuh, hört gerne Tina Turner und The Distillers und schmökert täglich in Büchern und Comics.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.