Layers von Ursula Poznanski

Ich sehe was, was du nicht siehst Die österreichische Meisterin des Jugendthrillers ist tatsächlich auch nur ein Mensch. Anzunehmen war dies bereits nach der Lektüre ihrer Erwachsenen-Romane rund um die Salzburger Ermittlerin Beatrice Kaspary. Im Jugendbuch-Bereich hingegen hat sie bislang derart brilliert, dass die Vermutung der übermenschlichen Genialität nahelag. Mit Layers liefert Ursula Poznanski nun ein Werk aus der Kategorie … mehr …

Die Verratenen. Die Verschworenen. Die Vernichteten

Jugendbuch-Trilogie von Ursula Poznanski Die Verratenen. Die Verschworenen. Die Vernichteten. Das klingt wie drei weitere Bände zur Millennium-Trilogie von Stieg Larsson und ist mindestens genauso schlecht zu erinnern wie deren einzelne deutsche Titel (irgendwas mit Ver…). Hinzu kommen eine Covergestaltung, die langweiliger kaum sein könnte, und Teaser, die Spannung behaupten, dabei aber völlig nichtssagend sind. Doch gibt es ein schlagendes … mehr …

Widerstand ist nicht zwecklos

Black*Out / Hide*Out / Time*Out von Andreas Eschbach Christopher Kidd ist 17 und hat einen Chip im Hirn. Weil er diesen Chip unbedingt wieder loswerden will, reist der Sohn einer deutschen Mutter und eines britischen Vaters in die USA. Dort hofft er, den Neurochirurgen Dr. Connery zu treffen, der ihm dieses Ding wieder herausoperieren soll. Doch der Arzt ist zusammen … mehr …

Ridley Pearson

Portrait eines rockenden Schriftstellers Hierzulande dürfte der Name Ridley Pearson weitgehend unbekannt sein. Bestenfalls meldet sich eine leise Stimme, die sagt: »Moment, war das nicht der mit der Lou Boldt-Serie? Irgendwas mit Seattle? Ziemlich clever geschrieben?« Lange ist es her, dass seine Bücher ins Deutsche übersetzt wurden. Dabei schaut der US-amerikanische Schriftsteller und Musiker auf eine respektable Karriere zurück: 27 … mehr …