Voodoo Hats

Voodoo Hats heißt das Karten- und Würfelspiel von Blood ’N Brain, den Machern des Zombie-Spiels Totenstadt. Spieldesign und Idee stammen von Sarah-Jane Leptin. Wir haben freundlicherweise ein Rezensionsexemplar erhalten und uns in die Welt der Mambos und Houngans begeben. Wie, das war’s schon? Die erste Testrunde von Voodoo Hats ging erstaunlich schnell vorbei. Zu dritt hat sie vielleicht zwei Minuten … mehr …

Totenstadt

Mutanten, Zombies und Verrückte: Das Kartenspiel Totenstadt von Blood ’N Brain, von denen wir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar erhalten haben, nimmt uns mit auf die Reise durch eine verwüstete postapokalyptische Stadt. Wir haben unsere Schrotflinten geschultert und das Kartenspiel erkundet. Mit Söldnern in der toten Stadt Schon der Anfang war etwas verwirrend. „Muss man für die erste Mission nur Schlurfer-Karten nehmen? … mehr …

Tiefseeabenteuer

„Der Punkt ist, dass man nicht gierig genug sein kann.“ – Donald Trump Tiefseeabenteuer von Jun und Goro Sasaki schickt eine Spielrunde auf Schatzsuche in die nassen Tiefen. Auch wenn man gegeneinander spielt, teilt man sich den lebenswichtigen Sauerstoff. Gier ist ein schlechter Ratgeber. Das merkt jede Spielrunde, die zum ersten Mal Tiefseeabenteuer spielt. Denn unwillkürlich tauchen fast immer alle … mehr …

Malmsturm – Das Interview

Das Rollenspiel Malmsturm verbindet Metal, erzählorientiertes Pen-and-Paper-RPG und Fantasy im Stil von Sword & Sorcery. Fischpott-Chefredakteur Fabian hat mit zwei der Machern ein Interview geführt, mit Werner H. Hartmann und Dominik Pielarski. Ihr benutzt Goldschnitt, schreibt Papierart und Schriftarten auf die ersten Seiten – ist Malmsturm in erster Linie ein Designprodukt? Werner: Nun, das ist natürlich vor allem eine Frage … mehr …

Risiko Europa

Sattelt die Pferde! Schärft die Schwerter! Stoßt ins Horn! Risiko Europa macht  mittelalterliche Eroberungsfantasien wahr. Risiko ist zu recht ein Spieleklassiker, stammt aber auch aus einer Zeit, als Brettspiele noch frustrieren durften. Unvorhersehbar lange Spielzeiten, das vorzeitige Ausscheiden einzelner Spielender und nervige Aufträge machen aus Risiko eine Übung in Geduld, gegen die Mensch-Ärgere-Dich-Nicht geradezu entspannend wirkt. Risiko Europa ist in … mehr …

Steam Park

Achterbahnen und Schmieröl Ein Vergnügungspark ist nichts für Miesepeter: Kinderlärm, fröhliche Familien, klebrige Zuckerwatte und dann stolpern angetrunkene Mitmenschen aus der Achterbahn. Dagegen klingt die Alternative Steam Park doch gleich viel angenehmer: Statt Menschen amüsieren sich hier Roboter. Das ist zwar hygienischer, aber leider nicht viel sauberer. Denn statt klebriger organischer Überreste verursachen die Roboter jede Menge Dreck. Das ist … mehr …

Gorechosen von Games Workshop

Detaillierte Arenakämpfe im Age of Sigmar Games Workshop … das steht doch für megateure Figuren und komische Regeln? Unkomplette Boxen, bei denen man quasi gezwungen ist, mehr und mehr dazuzukaufen? Teilweise stimmen die Gerüchte … Ein Gastbeitrag von B3stie. Worum geht es oder: Die „Story“ Die Jünger des Blutgottes Khorne habe eine Grube gebuddelt. In der dürfen sich die stärksten … mehr …

Dungeon Roll

Ob es wohl am Dungeon-Genre liegt? Wie der thematische Cousin Super Dungeon Explore ist auch die Anleitung von Dungeon Roll eher verwirrend als erhellend. Dabei ist das kleine schnelle Würfelspiel ein regeltechnisches Leichtgewicht und schnell verstanden. Sieben Glorreiche Würfel Zuerst würfeln Ruhmsuchende die eigene Gruppe zusammen. Sieben weiße Würfel mit Symbolen, die für Gefährten oder Ausrüstung stehen: Krieger, Magier, Priester, … mehr …

Super Dungeon Explore – Der Vergessene König

Monster plätten, Schätze sammeln: Spätestens seit dem legendären Hero Quest ist Dungeoncrawl ein eigenes Brettspiel-Genre. Der jüngste Vertreter des Ruinenplünderns mit Plastikfiguren ist Super Dungeon Explore. Beim Betreten des Verbotenen Waldes stand den Helden das Grauen bevor. Schon nach den ersten Schritten attackiert ein Schnabelknecht die Zentaurin … „Schnabelknecht? Was ist das denn für ein albernes Monster?“ „Na, dann warte … mehr …

Dungeons & Dragons: Dungeon Master’s Guide

Die hohe Kunst Das Leiten einer Runde Pen & Paper-Rollenspiel ist nicht einfach. Der Dungeon Master’s Guide, mit dem wir die Trinität der D&D5-Rezensionen abschließen, erklärt uns wie. Nachdem wir im Player’s Handbook gelernt haben, wie wir Charaktere bauen und das Monster Manual uns eine breite Auswahl antagonistischer Kreaturen präsentiert hat, verbindet der Dungeon Master’s Guide beide Welten. Er soll … mehr …