Die drei Sonnen von Cixin Liu – Science Fiction aus China

Dreißig Millionen Chinesen, die kurz vor Christi Geburt eines der größten mathematischen Probleme lösen sollen. Unter der Leitung des Informatikers John von Neumann führen sie mittels bunter Fähnchen grundlegende logische Operationen aus, um eine Antwort auf das Dreikörperproblem zu finden. Das macht sie zu einer gigantischen Rechenmaschine, zu einem menschlichen Computer innerhalb eines Computerspiels. Anders ist auch nicht zu erklären, … mehr …

History worth playing

Happy Birthday, Pixelschleudern! Vor 35 Jahren kam der Heimcomputer ZX Spectrum auf den Markt. Vor 20 Jahren wurde das Computerspielemuseum Berlin gegründet. Ersterer ist heute ein Museumsstück, zweiteres feiert jetzt eine Doppelparty. Zum Jubiläum gibt es vom Computerspielemuseum ein Spiel per Radiowelle: Wer die Spots im Radio aufnimmt, kann das Game auf seinem ZX Spectrum spielen. Denn als Speichermedium dienten … mehr …

5 Nerd-Fragen an: Oliver Podchul

Oliver Podchul ist ein Geek. Und er hält damit auch nicht hinterm Berg, sondern lebt seinen Nerdismus in vollen Zügen auf seinem YouTube-Kanal Be.Geek.TV aus. Egal ob er Dinge auspackt oder sich auf Nerd-Veranstaltungen rumtreibt. Seine Kamera hat er stets bei sich. 1. Wenn du einen Tag lang in der Haut einer Videospielfigur stecken könntest, welche wäre das und warum? … mehr …

Offline – Interview mit Regisseur Florian Schnell

Im Film Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel verliert der Hardcore-Zocker Jan (Moritz Jahn) seinen Game-Account im MMORPG Schlacht um Utgard. Er muss nach draußen, in Real Life, um den Hacker zu finden, der ihm das angetan hat. Unterwegs trifft er die Gamerin Karo und questet mit ihr weiter. Für die Filmeffekte hat die ehrwürdige Ruhrpott-Gamesschmiede Piranha Bytes gesorgt. … mehr …

Offline – Interview mit Jennifer Pankratz von Piranha Bytes

Der Film Offline – Das Leben ist kein Bonuslevel spielt zum Teil in der realen Welt – zum Teil in der digitalen Welt des fiktiven MMORPGs Schlacht um Utgard. Die Filmeffekte stammen von Piranha Bytes, der Spieleschmiede, die mit Gothic und Risen zwei moderne RPG-Klassiker erfunden hat. Fischpott-Redakteur Fabian hat der Piranha-Game Designerin Jennifer Pankratz ein paar Fragen zum Projekt … mehr …

Spielkarten und Kartenspiele

Herz, Karo, Kreuz und Pixel: Minigames greifen oft auf das Kartenthema zurück. Ein paar Gedanken über digitale Kartenspiele und Spielkarten in Spielewelten, von Nintendos Anfangszeiten als Spielkartenfirma bis zum Jobverlust durch Solitaire. Schon lange bevor uns unsere Eltern empfohlen haben, doch den Computer mal auszumachen und raus in das sogenannte „Real Life“ zu gehen, haben Menschen ganz alleine gegen einen … mehr …

Der Goldstandard im Game

Dungeons looten, Dungeons bauen: Ohne Gold geht in Fantasy-Games meistens gar nichts. In fast jeder Spielwelt ist das Edelmetall im Überfluss vorhanden – warum eigentlich? Das Phänomen Goldstandard zwischen Warcraft, Wario und Wolfenstein unter der Lupe. „Eine halbe Million Gold in nur einer Stunde!“ Dieses Versprechen einer Website an die Diablo-Gemeinde bietet Nahrung für gleich zwei Thesen. Zum einen: Gold … mehr …

Next Level Conference 2015

Alle Pixel sind schon da Level 6 ist erreicht – und noch kein Endgegner in Sicht. Zum sechsten Mal treffen sich Fachkräfte, Szenegrößen, Interessierte und Neugierige in Sachen digitales Daddeln. Die Next Level Conference am 6. Dezember 2015 in Dortmund verbindet Kultur, Bildung und Wirtschaft mit Games, in Workshops, Diskussionen und Ausstellungen. Demoszene zu Gast Rund um die Uhr ist … mehr …

Fragwürdige Studie 2: Gamer und Schmerzen

Zweiter Teil des Interviews mit Johannes Breuer zu Verhaltensänderung durch Computerspiele Im ersten Teil unseres Interviews mit Dr. Johannes Breuer haben wir über eine Studie der Universität Witten zum Thema Verhalten und Konformität gesprochen, deren Interpretation einige Fragen aufgeworfen hat. Ebenfalls an der Uni Witten wurde eine Studie veröffentlicht, laut der bei Spielern von Computerspielen das Schmerzempfinden sinkt. Getestet wurde … mehr …

Fragwürdige Studie: Gamer sind wie Roboter

Erster Teil des Interviews mit Johannes Breuer zu Verhaltensänderung durch Computerspiele Anfang des Jahres veröffentlichte die Universität Witten/Herdecke (UW/H) eine Studie, in der es um die Auswirkungen von Computerrollenspielen auf die menschliche Urteilskraft ging. Die Kernaussage der Studie ist, dass virtuelle Rollenspiele zu roboterhaftem Verhalten in der wirklichen Welt führen. Verbunden sei das mit dem Hineinversetzen in den Avatar, der … mehr …