Über Fabian

Fabian Mauruschat ist Journalist, Blogger, Nerd und Monster-Experte. Er lebt irgendwo zwischen Ruhr, Rhein und bergischem Land. Hier arbeitet er als Gamesjournalist und Autor, unter anderem für Spiegel Online, das Stadtmagazin coolibri und das Games-Magazin WASD. Außerdem mag er Bücher, Spiele und Tiere, würde aber nie welche essen.

The Good Place – Staffel Eins

The Good Place? The best Place! Es hatte ein bisschen was vom Weißen Hai. Seit Serienstart 2016 tauchten in meiner Filterblase immer wieder Artikel-Überschriften zu The Good Place auf, die ich aber aus Spoilergründen links liegen gelassen habe. Immerhin haben die Überschriften angedeutet, dass die Serie wohl keine schlechte ist. Weit gefehlt. Sie ist brillant. Bei einem Urlaub in Spanien1 … mehr …

Ausgewürfelt

Eine Meldung in eigener Sache Da ich seit kurzem beim Spieleverlag Asmodee arbeite, kann ich es nicht mehr mit dem journalistischen Ethos vereinen, wenn ich weiterhin analoge Brett-, Würfel- und Kartenspiele für Fischpott rezensiere oder solche Rezensionen in meiner Eigenschaft als Chefredakteur bei Fischpott verantworte. Wie auch immer solche Kritiken ausgehen – es würde immer fragwürdig wirken. Deswegen wird Fischpott … mehr …

Voodoo Hats

Voodoo Hats heißt das Karten- und Würfelspiel von Blood ’N Brain, den Machern des Zombie-Spiels Totenstadt. Spieldesign und Idee stammen von Sarah-Jane Leptin. Wir haben freundlicherweise ein Rezensionsexemplar erhalten und uns in die Welt der Mambos und Houngans begeben. Wie, das war’s schon? Die erste Testrunde von Voodoo Hats ging erstaunlich schnell vorbei. Zu dritt hat sie vielleicht zwei Minuten … mehr …

Totenstadt

Mutanten, Zombies und Verrückte: Das Kartenspiel Totenstadt von Blood ’N Brain, von denen wir freundlicherweise ein Rezensionsexemplar erhalten haben, nimmt uns mit auf die Reise durch eine verwüstete postapokalyptische Stadt. Wir haben unsere Schrotflinten geschultert und das Kartenspiel erkundet. Mit Söldnern in der toten Stadt Schon der Anfang war etwas verwirrend. „Muss man für die erste Mission nur Schlurfer-Karten nehmen? … mehr …

Nowhere Prophet: Keine westliche Apokalypse

Interview mit dem Game Designer Martin Nerurkar Im Oktober 2017 hatten wir das Roguelike-Sammelkartenspiel Nowhere Prophet angespielt. Jetzt konnten wir dem Entwickler Martin Nerurkar, Creative Director bei Sharkbomb Games, ein paar Fragen zu seinem  postapokalyptisches Game stellen. Ein Planet namens Soma, Angriffe wie „Overload Prana“, Charaktere wie „Machine Mogul“ – Wie kamst du für Nowhere Prophet auf die Idee, Elemente … mehr …

Nimble

Nimble thought can jump both sea and land. – William Shakespeare „Schnell! Flott! Das geht noch schneller! Au, mein Gehirn tut weh!“ Das sind die ersten Gedanken beim Ausprobieren von Nimble von Peter Jürgensen. Denn obwohl es im Grunde nur darum geht, Karten anhand ihrer Farben abzulegen stellt Nimble eine ganz schöne Herausforderung für Auge, Hand und Hirn dar. Keine … mehr …

The Shape of Water

Das Flüstern des Wassers In The Shape of Water – Das Flüstern des Wassers von Regisseur Guillermo del Toro verschmelzen Märchen und Horrorfilm, Romanze und Komödie miteinander. Die Menschen ham scheint’s ne Art Verwandschaft mit solch’n Wasserviechern, weil alle Lebewese’n früher mal aus’mWasser gekomm sind un sich bloß’n bisschen verändern brauchen um wieder zurückzukönn. – H. P. Lovecraft, Schatten über Innsmouth … mehr …

Jahresrückblick 2017: Fabian

2017 ist so gut wie vorbei. Ein Jahr voll mit Filmen, Büchern, Spielen und all diesen Sachen, für die es diesen Blog gibt. Nicht alle haben es zu eigenen Artikeln gebracht, aber dafür gibt es ja den Jahresrückblick. gelesen: Die Optimierer und das Batman-Mem Radiohören lohnt sich. Denn nur so bin ich auf Die Optimierer von Theresa Hannig aufmerksam geworden. … mehr …

Coco – Lebendiger als das Leben

Wandelnde Tote – das klingt nach Horror, Blut und Bisswunden. Aber keine Angst, im neuesten Pixarfilm Coco – Lebendiger als das Leben sind die Wiedergänger nicht nur größtenteils harmlos, sie sind sogar sehr sympathisch. Heimlich Mariachi Miguel hat ein Geheimnis: Der 12-Jährige aus dem mexikanischen Städtchen Santa Cecilia will Musiker werden. Was normalerweise bloß zu besorgten Blicken und der Frage: … mehr …

Das Ende der Menschheit von Stephen Baxter

Mit Das Ende der Menschheit hat Stephen Baxter die Fortsetzung von Der Krieg der Welten geschrieben, 119 Jahre nach der Veröffentlichung des Science Fiction-Romans von H. G. Wells. Wir haben den fast 600 Seiten starken Retro-Science Fiction-Wälzer gelesen. Das Ende der Menschheit1 spielt 13 Jahre nach dem Ende von Der Krieg der Welten. England hat die Invasion der Marsianer von … mehr …