The Dark Knight Rises

Good bye, Batman. Bis zum nächsten Reboot. Sieben Jahre nach Batman Begins und vier Jahre nach The Dark Knight beendet Christopher Nolan seine Batman-Saga mit The Dark Knight Rises. Wie gelungen der Abschluss ist, sagt Fischpott. Vorab: The Dark Knight Rises ist im Grunde ein guter, solider Film. Was ihn aber vor allem von seinen Vorgängern unterscheidet ist, dass er … mehr …

Misfits – Staffel 1

Fünf Jugendliche in orangefarbenen Overalls stehen an einem urbanen Seeufer. Alle schauen in Richtung der Kamera. Ganz links steht ein sportlicher Schwarzer, der das Overall-Oberteil heruntergekrempelt hat und ein graues armloses Shirt trägt. Rechts von ihm steht eine Schwarze, die trotz des Overalls dank Accessoires wie Gürtel, Armreifen und Schuhen einen eleganten Eindruck macht. Sie verschränkt ihre Arme.Rechts von ihr, in der Mitte, steht lässig ein Weißer mit schwarzen lockigen Haaren und den Händen in den Hosentaschen. Rechts von ihm eine Weiße mit stark zurückgebundenen Haaren und verschränkten Armen. Ganz rechts steht ein Weißer mit leicht gesenktem Blick und in die Stirn gekämmten Haaren. Alle machen eher einen abweisenden Eindruck.

Im Kino haben Superhelden seit langem absolute Hochkonjunktur und das nicht erst, seit „The Avengers“ sogar Harry Potter beim weltweiten Box-Office hinter sich ließ. Im TV sieht es da nicht anders aus. Serien wie „Heroes“ oder demnächst „Arrow“ bedienen das Genre, welches vor nicht allzu langer Zeit nur eine kleine Sparte in der Unterhaltungslandschaft bildete. Misfits ist der britische Versuch, … mehr …

Chronicle

Mach endlich mal die Kamera aus! Pseudodokumentarische Handkamera-Filme sind nicht erst seit „Paranormal Activity“ der letzte Schrei: Die so genannten „Found Footage“-Machart soll dem Zuschauer suggerieren, das Filmgeschehen aus der Sicht des die Handlung filmenden Protagonisten zu beobachten. Dazu kommt noch das ominöse Geraune, alles basiere auf „wahren Begebenheiten“. 1999 startete „The Blair Witch Project“ den Trend. Doch Hollywood war … mehr …

The Avengers-Ratgeber

Thor, Captain America und Tony Stark alias Iron Man

Am 26. April startet auch in Deutschland „The Avengers“. Aber wer war da nochmal wer? Habe ich alle Filme davor gesehen? Will ich diesen Film überhaupt sehen? Hier die schnelle Übersicht für alle Unsicheren: Iron Man Origin: Angeblich ist der Großindustrielle Tony Stark ein Genie. Trotzdem muss er erst von einer seiner schmutzigen Bomben verletzt werden, um zu merken, dass … mehr …

Batman: Year One

DC Universe Animated Original Movie Regie: Lauren Montgomery, Sam Liu Es war ein langer Weg bis zu diesem Film. Die Geschichte Year One von Frank Miller und David Mazzucchelli erschien 1987 in Batman #404-407. Bereits 1989 haben mit Sicherheit viele erwartet, dass Tim Burtons Batman dem beliebten Year One nicht unähnlich sein würde. 1994 versuchte der viel gescholtene Joel Schumacher … mehr …

Captain America: The First Avenger

Ein Hänfling wird zum Superhelden. Was dem Kinobesucher seit Spiderman altbekannt vorkommt, erzählt Captain America absolut beeindruckend. Aus dem spindeldürren Möchtegern-Soldaten Steve Rogers (Chris Evans) wird im zweiten Weltkrieg der muskulöse Captain. Zuerst wirbt das medizinische Experiment als Varieté-Figur für Kriegsanleihen, dann beweist er sich an der Front und räumt als Kriegsheld richtig unter den Nazis auf. Nicht unter gewöhnlichen … mehr …

Green Lantern

Was für ein Mann. Mutiger Kampfpilot, gutaussehend und dann auch noch mit Herz aus Gold. Ryan Reynolds spielt Hal Jordan. Ein grüner Ring sucht ihn als Nachfolger des Green Lantern Abin Sur aus. Jetzt ist er Mitglied im intergalaktischen Friedenscorp der Green Lanterns. Im weiteren Verlauf des Films kämpft er gegen einen mutierten Dozenten, reist zu einem fernen Planeten und … mehr …