Star Trek Into Darkness

Eines der langlebigsten Franchises geht in die nächste Runde: J.J.Abrams hat sich nach seinem ersten, an den Kinokassen extrem erfolgreichen Reboot der langjährigen Science Fiction-Reihe an eine Fortsetzung gewagt. Nach einer heiklen Mission auf dem Planeten Nibiru, in der Kapitän Jim Kirk (Chris Pine) diverse Regeln verletzt und sogar das Leben seiner gesamten Crew aufs Spiel setzt, um seinen Freund … mehr …

Bunt und kühl

Wenn Poetry Slammer Bücher herausbringen, kann man in der Regel damit rechnen, eine Sammlung ihrer besten Slam-Texte zu finden. Manchmal tun sich gleich mehrere Autoren zusammen, um eine solche Anthologie zusammenzustellen und in einem kleinen Verlag zu veröffentlichen. „Bunt und kühl“ von Kaleb Erdmann, David Friedrich und Thomas Spitzer ist nun ein weiterer Vertreter dieser Kategorie – und doch irgendwie … mehr …

Django Unchained

Wenn es einen Namen in Hollywood gibt, der das Wort ‚Kult‘ förmlich atmet, ist es Quentin Tarantino. Zitate aus Filmen wie Pulp Fiction oder Kill Bill sind heute ein selbstverständlicher Teil unserer Popkultur, ohne dass Tarantino jemals Kompromisse einging. Nach der preisgekrönten Nazimär »Inglorious Basterds« hat der umstrittene Filmfanatiker nun eine Hommage an den Italo-Western gedreht. 1858, tief im Süden … mehr …

Silent Hill: Revelation 3D

Filmplakat von Silent Hill: Revelation 3D. Eine bleiche Frau mit dunklen Augenringen, der ihre schwarzen Haare ins Gesicht hängen, schaut den Betrachter an. Sie hat keinen Mund. Unter ihrem Konterfei steht in weißen Lettern der Filmtitel

Bassett folgt Gans – und verkackt Willkommen in Silent Hill! Vor sechs Jahren entführte uns Hollywood erstmals in die höllische Paralleldimension und brachte den Horror-Game-Klassiker auf die große Leinwand. Nun ist es Zeit für einen neuen Trip in das nette Städtchen – aber kann das lang erwartete Sequel mit dem Vorgänger oder der Vorlage mithalten? Seit Jahren zieht Christopher DaSilva … mehr …

Sackaffen

Ein Roundhouse-Kick in die Fresse des guten Geschmacks – das verspricht der Klappentext zu David Grashoffs neuem Buch „Sackaffen“, der einen Blick in die Welt des Autors, Berufsnerds und Slam-Poeten gewähren soll. Fischpott lässt sich von Roundhouse-Kicks grundsätzlich nicht abschrecken und hat sich tapfer in diese Welt hineingewagt … Vom kaum beachteten Geheimtipp in verschwitzten Keller-Clubs zu einem Großevent, das … mehr …

Ted

„Der Typ von Family Guy hat ’nen Film gemacht“ lautet die Tagline des Kinoplakats und tatsächlich: Seth MacFarlane, Schöpfer der Zeichentrick-Anarcho-Serien „Family Guy“ und „American Dad“, hat sich an seinen ersten Realfilm in Spielfilmlänge gewagt. Aber ist das ein Versprechen oder eher eine Drohung? In einer Welt, in der es noch Magie zu geben scheint, wünscht sich der kleine Außenseiter … mehr …

Kreator – Phantom Antichrist

Cover des Kreator-Albums Phantom Antichrist. Vor einem blutroten Himmel thront eine nosferatu-ähnliche Gestalt auf einem toten, vierköpfigen Pferd. An ihren Armen hängen Leichen. An den Seiten des Bildes sind mehrere halbverweste Zombies zu sehen, die ihre Arme der Gestalt entgegenstrecken.

Nicht nur im Fußball spielt Deutschland schon seit einiger Zeit weltweit in der ersten Reihe mit – im Thrash Metal sorgt das unheilige Dreieck der Bands Destruction, Sodom und nicht zuletzt Kreator schon seit Jahrzehnten für harte Riffs und dreckige Stimmung im Teutonen-Land. Nach Sodoms „In War and Pieces“ und Destructions „Day of Reckoning“ ist es nun an Sänger Mille … mehr …

Men in Black 3

10 Jahre sind eine lange Zeit, besonders in der Filmwelt. Wenn dann in Hollywood kreative Hirnwüste herrscht, wird tief in die Mottenkiste gegriffen, das erstbeste Hit-Franchise der 90er herausgezogen und versequelt (auf das Wort hätte ich gerne das Copyright): Die Men in Black sind 10 Jahre nach ihrem letzten Auftritt zurück auf der Großleinwand. Alarm in der MiB-Station: Alien Boris … mehr …

Community

Two and a Half men, How I met your mother, The Big Bang Theory, Scrubs – Das Nachmittagsprogramm im Privatfernsehen quillt in Deutschland vor amerikanischen Sitcoms nur so über. Und alle funktionieren nach einem ähnlichen Schema. Brauchen wir also tatsächlich eine weitere Serie von der Sorte? Der ehrgeizige und arrogante Junganwalt Jeff Winger wird gezwungen, seinen College-Abschluss nachzuholen: sein eigentlicher … mehr …

Chronicle

Mach endlich mal die Kamera aus! Pseudodokumentarische Handkamera-Filme sind nicht erst seit „Paranormal Activity“ der letzte Schrei: Die so genannten „Found Footage“-Machart soll dem Zuschauer suggerieren, das Filmgeschehen aus der Sicht des die Handlung filmenden Protagonisten zu beobachten. Dazu kommt noch das ominöse Geraune, alles basiere auf „wahren Begebenheiten“. 1999 startete „The Blair Witch Project“ den Trend. Doch Hollywood war … mehr …